Rheinbrücke - Dreischichtbetrieb laut Regierungspräsidium Karlsruhe nicht umsetzbar / ÖPNV-Umleitungsplanung läuft / Widerstand gegen Vollsperrung formiert sich

Keine Chance für Sanierung rund um die Uhr

Von 
Matthias Mühleisen
Lesedauer: 
Untergangsstimmung auf der und um die Salierbrücke: Knapp 30 000 Fahrzeuge nutzen täglich die Rheinüberquerung bei Speyer. Das zeigt sowohl die Wichtigkeit als auch die Belastung des Bauwerks, das ab Anfang 2019 gesperrt werden soll. © Venus

Die Pläne des Regierungspräsidiums (RP) Karlsruhe, die Rheinbrücke bei Speyer für die Sanierung ab Januar 2019 fast zwei Jahre zu sperren, sorgen beiderseits des Stroms für Reaktionen von Besorgnis bis Entsetzen. Vor allem Berufspendlern und Schülern, aber auch Rettungsdiensten drohen drastische Verlängerungen der Fahrzeiten zwischen Baden und der Pfalz. Gut eine Woche nach Veröffentlichung

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Weiterlesen mit

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden

Aus Sicherheitsgründen können wir die Bestellung eines Abonnements nicht mehr über den Internet Explorer entgegen nehmen. Bitte nutzen Sie dafür einen anderen Browser (bspw. Chrome, Edge oder Firefox). Vielen Dank für Ihr Verständnis!

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2

Zahlungsart wählen