AdUnit Billboard
Volkstrauertag - Gemeinsame Gedenkstunde auf dem Friedhof

Mahnung zur Versöhnung

Von 
zg
Lesedauer: 

Die Stadtverwaltung und der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge veranstalten anlässlich des Volkstrauertages am Sonntag, 14. November, 11.15 Uhr, eine Gedenkstunde auf dem Friedhof.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Oberbürgermeister Marcus Zeitler wird die Anwesenden begrüßen. Anschließend werden die Teilnehmenden von Stadtverwaltung, Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge, VdK-Sozialverband, Sozialverband Deutschland (SoVD) und Marinekameradschaft 1935 „Seydlitz“ einen Kranz am Ehrenmal niederlegen. Pfarrer Johannes Heck von der evangelischen Kirchengemeinde spricht ein Fürbittgebet. Das Saxofonensemble der Stadtkapelle umrahmt die Veranstaltung musikalisch. Ein Chor kann wegen des Coronavirus nicht teilnehmen. Die Bevölkerung ist eingeladen, an der Gedenkfeier unter Beachtung der gültigen Regelungen (insbesondere Mindestabstand) teilzunehmen.

Am Volkstrauertag wird bundesweit der Opfer beider Weltkriege, der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft sowie der Opfer der Kriege, Bürgerkriege und Terror gedacht. Der Gedenktag ist aber auch ein Tag solidarischer Trauer mit den Verletzten und Hinterbliebenen sowie eine Mahnung zur Versöhnung, Verständigung, Toleranz und zum Frieden. zg

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1