Stadtbibliothek - Abholservice für die Dauer der Schließung Medien gibt’s übers Fenster

Von 
zg
Lesedauer: 

Aufgrund der aktuellen Corona-Lage bleibt die Stadtbibliothek bis voraussichtlich Ende Januar geschlossen. Eine Öffnung danach steht unter dem Vorbehalt der Vorgaben der Landesregierung. Das bedeutet aber nicht, dass Bücherfans so lange auf dem Trockenen bleiben müssen. Die Stadtbibliothek startet ab Dienstag, 19. Januar, einen neuen Abholservice, um für Lesenachschub zu sorgen.

Die Medien werden kontaktlos über ein Fenster beim Haupteingang an die Nutzer ausgegeben. © Stadtverwaltung
AdUnit urban-intext1

„Wir möchten, dass unsere Nutzerinnen und Nutzer weiterhin mit interessanten und spannenden Büchern und Medien versorgt werden. Unser neuer Abholservice hilft dabei, gut unterhalten durch den verlängerten Corona-Lockdown zu kommen“, erklärt Dieter Reif, Leiter der Stadtbibliothek, das Angebot.

Auswahl online treffen

Die Nutzer können über die Internetseite (www.stadtbibliothek-hockenheim.de) das Programm OPAC aufrufen und die gewünschten Medien (unter anderem Bücher, CDs, DVDs) aussuchen. Diese Medien können im Anschluss bevorzugt per E-Mail (stadtbibliothek@hockenheim.de) oder telefonisch dienstags bis samstags von 10 bis 12 Uhr unter der Nummer 06205/2 16 63 bestellt werden. Dafür ist die Angabe der Lesernummer für die Ausleihe beim Abholservice zwingend erforderlich.

Die bestellten Medien können die Nutzer nach Terminvereinbarung bei der Stadtbibliothek abholen. Sie werden davor von den Mitarbeitern bereitgestellt und auf die Nutzer verbucht. Die Ausgabe erfolgt kostenlos zum vereinbarten Termin über das benachbarte Fenster am Haupteingang. Abholtermine sind von Dienstag bis Freitag jeweils zwischen 14 bis 18 Uhr möglich.

AdUnit urban-intext2

Derzeit ist keine Rückgabe entliehener Medien möglich. Die Nutzer werden gebeten, die Medien bis zur Öffnung der Stadtbibliothek Hockenheim bei sich zu behalten. Es fallen in diesem Zeitraum keine Kosten an. zg