AdUnit Billboard
Aktion - „Der kleine Weihnachtsmarkt“ kommt ins ehemalige Bistro der Metzgerei Hauser / Von Menschen mit Behinderung gefertigt

Mit liebevoll gefertigten Waren Gutes tun

Von 
zg
Lesedauer: 
Tolle Weihnachtsbaumkonstruktionen, Holzsterne, Bürsten, Miniigel und schöne Taschen gehören zum Sortiment des „kleinen Weihnachtsmarktes“. © Wolfgang Schwindtner

„Der kleine Weihnachtsmarkt“ im Advent öffnet wieder! Am Samstag, 27. November, zieht er im ehemaligen Bistro der Metzgerei Hauser ein.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Verkauft werden Waren aus Werkstätten für Menschen mit Behinderungen. So werden zum Beispiel Weihnachtliches aus Holz, dazu Holzschalen und Schneidebretter, Igel und Schmusekissen für die Kleinen angeboten. Auch Taschen aus Lodenstoff und Lkw-Planen, dazu wohlriechende Seifen und Kerzen für die Adventszeit gehören zum umfangreichen Sortiment. Omas Gutsel, Nudeln und Zutaten für entsprechende Gerichte, Holzanzünder für den Ofen, Bürsten aus den Blindenwerkstätten, dazu Weihnachtskarten und Weihnachtssterne gefertigt aus Teebeutelhüllen suchen genauso Abnehmer wie Weihnachtsschmuck und Tassen sowie Schokolade aus dem fairen Handel. Kurzum: Es ist für jeden etwas dabei.

Spenden für Lebenshilfe in Sinzig

Gerade richten die Initiatorinnen Uschi Hummel, Ute Schestag, Carmen Huett und Esther Kraus „ihren“ Laden ein. Ansprechend soll er sein, in Achtung vor dem, was Menschen mit Behinderungen unter Anleitung an ansprechenden, praktischen und kunstvoll gefertigten Dingen hergestellt haben – allesamt kleine Kunstwerke, die ihnen Selbstbestätigung und einen Verdienst und damit Teilhabe am Leben geben, heißt es in einer Pressemitteilung. Die ehrenamtlichen Mitarbeitenden freuen sich schon jetzt auf den Besuch vieler Kunden.

Der Erlös wird nach Abzug der Kosten zur Hälfte dem Verein „Lebenshilfe Bad Neuenahr“ überwiesen. Ihr Haus in der Pestalozzistraße in Sinzig hatte 36 Menschen mit verschiedenen Beeinträchtigungen ein Zuhause geboten. Die Lebenshilfe war gerade dabei, dieses Gebäude um einen Anbau zu erweitern. Dann kam die Flut Mitte Juli und alles war zunichte (Die Redaktion berichtete mehrfach im Zuge unserer Spendenaktion für Sinzig).

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Die andere Hälfte soll nach Heten und Wary in der Ukraine fließen. Die reformierte Kirche hat dort zwei Tageszentren für Kinder mit Behinderungen aufgebaut. Die Mädchen und Jungen werden dort betreut, gefördert und erhalten notwendige Therapien. Für die Kinder und ihre Familien sind diese Tageszentren ein großer Segen. zg

Info: „Der kleine Weihnachtsmarkt“ wird vom 27. November bis 18. Dezember, montags bis freitags, 9 bis 12 und 15 bis 18 Uhr, samstags, 9 bis 12 Uhr, geöffnet sein.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1