AdUnit Billboard
Seelsorgeeinheit - Pfarrgemeinderat informiert über Abschied am 24. September / Keine Bewerber

Nachfolge von Jürgen Grabetz noch offen

Von 
zg
Lesedauer: 

Pfarrer Jürgen Grabetz wird die Seelsorgeeinheit am 24. September verlassen. Das wurde bei der Sitzung des Pfarrgemeinderats verkündet. Über seine künftige Funktion ist noch nichts bekannt, bislang gibt es noch keinen Bewerber um das Amt des Pfarrers. Voraussichtlich wird Pfarrer Uwe Lüttinger aus Schwetzingen während der Vakanz die Pfarradministration übernehmen. Die letzte Sitzung des Gremiums vor den Sommerferien wurde in Präsenz gestaltet, heißt es in einer Pressemitteilung.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Ein Thema war die Wahl der Kommunikationsformen in der Seelsorgeeinheit für haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter: Welche Plattform wird für welchen Zweck genutzt? Das Erzbistum Freiburg verbietet die Nutzung von Whatsapp für die Kommunikation der Hauptamtlichen, hier ist neben der E-Mail-Adresse und Telefon Threema der Nachrichtendienst der Wahl. Auch Ehrenamtliche seien stark angehalten, für ihren Dienst Threema zu nutzen, da dort der Datenschutz besser gewährleistet sei.

Als neues Medium, um die Menschen in der Seelsorgeeinheit zu vernetzen, wurde während der Erstkommunionvorbereitung die „Himmelsapp“ eingeführt und soll zukünftig allen interessierten Gemeindemitgliedern angeboten werden können. Den Mitgliedern des Pfarrgemeinderats wurden Mailadressen mit der Systematik V.Name@seelsorgeeinheit-hockenheim.de eingerichtet, die auch den Mitgliedern der Gemeindeteams angeboten werden. Ansprechpartner ist Gemeindereferent Thorsten Gut. Ergänzend zur Homepage betreibt die Seelsorgeeinheit eine Facebook-Seite.

83 Kinder bei Erstkommunion

In diesem Jahr gingen 83 Kinder in elf Gottesdiensten zur Erstkommunion. Vorbereitet wurden sie in drei Onlinegruppen über acht Gruppenstunden von Thorsten Gut. Während der Vorbereitungszeit trafen sich die Familien sonntags zu Onlineandachten. Das Feedback der Familien sei sehr positiv gewesen, heißt es in der Pressemitteilung weiter. Eventuell lohne es sich, auch in Zukunft mit einer Mischung zur Präsenzvorbereitung Onlineelemente zu integrieren. Aufgrund der Resonanz wird im Nachklang zur Erstkommunion im Herbst ein Kinder-Glaubenskurs (Glaub-Malbuch) angeboten.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Mehr zum Thema

Hockenheim

Ex-Dekan Jürgen Grabetz verlässt Hockenheim im Herbst

Veröffentlicht
Von
Matthias Mühleisen
Mehr erfahren
Kirche

Dekan Grabetz beurlaubt

Veröffentlicht
Von
müm
Mehr erfahren
Dekanat

Veruntreuung: Dekan Jürgen Grabetz zeigt sich selbst an

Veröffentlicht
Von
Jürgen Gruler
Mehr erfahren

In der Kontoführung wurde das Vier-Augen-Prinzip eingeführt, die Berechtigungen der Banken sind an den Stiftungsrat übertragen. Die Konten werden in den Haushalt der Seelsorgeeinheit bei der Verrechnungsstelle überführt.

Der erste Bauabschnitt des Altenheims St. Elisabeth geht zügig voran, 98 Prozent der Gewerke sind vergeben. Durch das zügige Voranschreiten des Neubaus des Reha-Zentrums Offenloch kann im Januar der Umzug in den Neubau und das ehemalige Reha-Zentrum in der Rathausstraße geplant werden. Unterstützung beim Umzug ist dabei willkommen. Der zweite Bauabschnitt kann vermutlich übergangslos mit dem Abriss des Altbaus im Februar beginnen, der etwa zwei bis drei Monate dauern soll. Eberhard Dommer wird als außerordentliches Mitglied in den Altenheimverein entsandt.

Begleitung für Gemeindeteams

Jedes Gemeindeteam wird zukünftig von Hauptamtlichen begleitet: Thorsten Gut übernimmt Reilingen, Felix Mallek Lußheim und Daniela Gut Hockenheim. Die Gemeindeteams planen einen Termin zur Vorstellung und Entsendung im Gottesdienst.

Ralph Pfahler aus Reilingen ist gerade in der Ausbildung zum Wortgottesdienstleiter und dabei von Tobias Springer begleitet. Er wird am 29. August, 18. September und 24. Oktober in Reilingen Wortgottesfeiern anbieten.

AdUnit Mobile_Pos4
AdUnit Content_3

Thorsten Gut berichtete über Überlegungen, wie Familiengottesdienste auch in Pandemiezeiten wieder durchführbar sind. Die Gemeindehäuser bleiben vorerst geschlossen und können nur für Gremienarbeit genutzt werden. Vermutlich werden diese nach den Sommerferien wieder geöffnet, Hygienekonzepte liegen vor. Vermietungen seien voraussichtlich erst ab Herbst wieder möglich.Der nächste Sitzungstermin des Pfarrgemeinderates ist Dienstag, 21. September, 19.30 Uhr.

Mehr zum Thema

Ostern

Vertrauen auf Gott und die Zukunft

Veröffentlicht
Von
Franz Anton Bankuti
Mehr erfahren
Katholische Kirche

Aus Seelsorgeeinheiten werden zwei Großpfarreien

Veröffentlicht
Von
zg
Mehr erfahren
Alt-/Neulußheim

Coronavirus hat den Kirchenneubau ausgebremst

Veröffentlicht
Von
Matthias Mühleisen
Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1