Natur - Immer mehr gebietsfremde Tiere und Pflanzen etablieren sich in unserer Region / Mobilität und Klimawandel bedeutende Faktoren für Neuansiedelungen

Neulinge fühlen sich in unserer Umgebung wohl

Von 
Hans Schuppel
Lesedauer: 

Experten unter sich Uwe Heidenreich (links) und Dr. Michael Linnenbach diskutieren über die Kanadische Wasserpest (auf dem Teller) und Körbchenmuscheln (auf dem Tisch und rechts unten). Zu den Neobiota gehören auch die für den Menschen gefährliche Herkulesstaude (Riesen-Bärenklau, oben links) und der Sumpfbiber (Nutria).

© Schäfer (1)/dpa (3)

Der Hockenheimer Diplombiologe Uwe Heidenreich staunte nicht schlecht, als er bei einem Spaziergang entlang des Rheins eine Handvoll Körbchenmuscheln fand. Diese sind laut Dr. Michael Linnenbach von der Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg (LUBW) in Karlsruhe vor rund 15 Jahren nach Deutschland gekommen und finden sich mittlerweile auch in Rhein und

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Ausgezeichneten Journalismus neu entdecken mit

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden

Aus Sicherheitsgründen können wir die Bestellung eines Abonnements nicht mehr über den Internet Explorer entgegen nehmen. Bitte nutzen Sie dafür einen anderen Browser (bspw. Chrome, Edge oder Firefox). Vielen Dank für Ihr Verständnis!

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2

Zahlungsart wählen