Solardrom - Verein veranstaltet Online-Vortrag zum Thema E-Autos Nutzer geben Tipps für die E-Mobilität

Von 
zg
Lesedauer: 
Markus Fuchs tankt Strom der Stadtwerke Hockenheim. © Schöllkopf

E-Mobilität boomt und die Verkaufszahlen schießen nach oben, angetrieben vom Klimawandel und üppiger staatlicher Förderung. Viele Menschen sind aber dennoch skeptisch, ob ein E-Fahrzeug das Richtige für sie ist, heißt es in einer Pressemitteilung des Vereins Solardrom. Daher habe der Verein das Thema aufgegriffen und lasse E-Wagen-Besitzer über ihre Erfahrungen berichten und offen über das Thema sprechen. „Mein erstes E-Auto“ – unter diesem Motto steht die Online-Veranstaltung des Vereins, der bei diesem Thema eng mit der neuen Agenda 21 Gruppe „eMobil in hoggene“ zusammenarbeitet.

AdUnit urban-intext1

Am Samstag, 27. Februar, ab 16 Uhr berichtet Markus Fuchs über seine Erfahrungen im Umgang mit seinem neuen E-Fahrzeug. Unterstützt wird er im Anschluss von Martin Trinler, dem Gruppensprecher der Agenda 21 Gruppe „eMobil in Hoggene“, der einen kurzen Ausblick auf das Thema Ladetechnik und laden mit Solarstrom gibt. Im Anschluss können die Teilnehmer Fragen zu den Themen stellen.

Die Veranstaltung ist kostenfrei und steht allen Interessierten offen. Den Link zur Veranstaltung erhalten die Besucher nach Anmeldung auf der Homepage des Vereins. Die Verantwortlichen weisen auch bereits auf die nächste Online-Veranstaltung am Samstag, 20. März, hin. Diese steht unter dem Thema „PV Anlage in Eigenleistung“. Wer die regelmäßigen Veranstaltung nicht versäumen wolle, könne sich auch in das Newsletter-System eintragen. zg

Info: Eine Anmeldung ist möglich unter www.solardrom.info