AdUnit Billboard

Radfahrer bei Unfall in Hockenheim leicht verletzt - Rettungshubschrauber im Einsatz

Bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagabend ist ein Radfahrer leicht verletzt worden. Der 21-Jährige wollte die Eisenbahnstraße überqueren und kollidierte hierbei mit einem vom Bahnhof kommenden Pkw.

Von 
Catharina Zelt
Lesedauer: 

Hockenheim. Bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagabend gegen 18.50 Uhr in Hockenheim ist ein Radfahrer leicht verletzt worden. Der 21-jährige Radfahrer befuhr laut Angaben der Polizei den baulich getrennten Radweg auf dem Gelände der Landesgartenschau, entlang der Eisenbahnstraße. Auf Höhe des Kraichbaches wollte er die Eisenbahnstraße überqueren und kollidierte hierbei mit einem vom Bahnhof kommenden Pkw.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

In der Folge wurde der 21-Jährige auf den Pkw, Typ VW Up!, aufgeladen. Glücklicherweise zog er sich hierbei nur leichte Verletzungen zu. Aufgrund des zunächst jedoch unklaren Verletzungsbildes wurde der Radfahrer mit einem Rettungshubschrauber in ein umliegendes Krankenhaus geflogen. Des Weiteren befanden sich ein Rettungs- sowie Notarztwagen und sechs Beamte des Polizeipräsidiums Mannheim vor Ort. Der VW Up! der 40-Jährigen war im Anschluss an den Unfall nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtschaden von rund 1300 Euro. Zu größeren Verkehrsbehinderungen kam es nicht. Die Unfallaufnahme übernahmen Beamte des Verkehrsdienstes Mannheim.

Mehr zum Thema

Link

Alle Meldungen im Newsticker Schwetzinger Zeitung

Mehr erfahren

Redaktion Redakteurin Print und Online - zuständig für Plankstadt und Eppelheim

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1