Bauarbeiten Reilinger Straße bleibt länger gesperrt

Von 
Vanessa Schwierz
Lesedauer: 
Unterbrochene Verbindung über den Kraichbach: Die Brücke in der Reilinger Straße (am oberen Bildrand ist die Einmündung in die L 723 zu sehen) wird seit Anfang Oktober saniert, die Straße ist seitdem voll gesperrt. Eine Teilsperrung unter Umleitung des Verkehrs über die historische steinerne Brücke (links von der Baustelle) schied aus, weil das ältere Bauwerk nur Fahrzeuge bis 7,5 Tonnen tragen könnte. © Lenhardt

Hockenheim. Die bereits bestehende Sperrung der Reilinger Straße bis kurz nach der Einmündung von der L723 verlängert sich bis voraussichtlich Mitte März, wie die Pressestelle der Stadt Hockenheim mitteilt. Grund dafür sind Verzögerungen bei der Brückensanierung (Kraichbachbrücke). Die anhaltend kalten Temperaturen verhindern notwendige Schweiß- und Asphaltarbeiten an der Brücke. Dafür sind konstante Temperaturen von mindestens fünf Grad Celsius plus erforderlich, die schon seit längerer Zeit nicht gegeben sind. Die Sanierungsarbeiten werden fortgesetzt, sobald sich das Wetter wieder verbessert, heißt es weiter. 

AdUnit urban-intext1

Der Verkehr wird in diesem Zeitraum weiterhin über die L 723 – Hockenheim, den Südring und die Reilinger Straße sowie umgekehrt geführt. Der Anliegerverkehr ist bis zum Ortsausgang (Kreisel HEM-Tankstelle) möglich. Die Umleitung der Buslinie 717 wird ebenfalls verlängert.

Mehr zum Thema

Link Alle Meldungen im Newsticker Schwetzinger Zeitung

Mehr erfahren

Kraichbachbrücke Reilinger Kraichbachbrücke wird 50 Jahre alt

Veröffentlicht
Von
jd
Mehr erfahren

Obere Hauptstraße Wetter blockiert Fortschritt an Baustelle

Veröffentlicht
Von
mm
Mehr erfahren

Straßenverkehr Brückensanierung dauert länger

Veröffentlicht
Von
mm
Mehr erfahren

Autor Redakteurin für Print und Online in Hockenheim, Altlußheim, Neulußheim und Reilingen