AdUnit Billboard
Stiegwiesenpark - Förderverein beklagt Vandalismus und Müll

Sandsäcke in Toiletten ausgekippt

Von 
mm
Lesedauer: 

Eine neue Form von Vandalismus beklagt der Förderverein Gartenschaupark: Unbekannte haben am Wochenende den Inhalt der Sandsäcke, die im Stiegwiesenpark das Hochwasser des Kraichbaches vom Abwasserhebewerk und der Gasregelstation abhalten sollten, in der Damentoilette verteilt. Der Schaden wurde am Montagmorgen vom Reinigungsdienst entdeckt und sofort behoben. Inzwischen sind die Säcke wieder eingesammelt.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

„Es ist eine Katastrophe, was sich da draußen abspielt“, kommentiert Förderverein-Geschäftsführer Karl Götzmann die Geschehnisse im Park. Sie kosteten die Beschäftigten der Parkanlagen GmbH nicht nur viel Zeit für die Behebung von Schäden und Reinigung, sondern auch Geld – unter anderem für die Beseitigung von wild abgelagertem Müll. Das Vermüllungsproblem nehme immer mehr zu, beklagt Götzmann, der das Thema auch an die Gesellschafterversammlung der Parkanlagen GmbH weitergegeben hat.

Sand ist über den Boden der Damentoi-lette im Park verteilt. © Götzmann

Dabei werden nicht nur die Reste von Partys hinterlassen, es werde auch säckeweise Hausmüll abgestellt, den die Stadt oder der Förderverein beseitigen müssen. Streetworker Andreas Ledderhose will das Gespräch mit den Jugendlichen suchen, teilt Karl Götzmann mit. mm

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1