AdUnit Billboard
Hockenheim

Trickbetrüger erbeuten mehrere zehntausend Euro

Von 
pol/lh
Lesedauer: 
Symbolbild © dpa

Hockenheim. Eine Gruppe von Trickbetrügern hat etwa 27.000 Euro von einem 80-jährigen Mann aus Hockenheim erbeutet. Es gelang den Tätern am Mittwoch, den Mann am Telefon so zu verunsichern, dass dieser, in dem Glauben, er helfe damit seinem Enkel, einem unbekannten Mann gegen 15 Uhr die genannte Summe übergab.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Die Unbekannten hatten dem Senior vorgespielt, dass sein Enkel einen Unfall gehabt habe, nun für die Versicherung in Vorkasse treten müsse und deshalb dringend Bargeld benötige. Damit veranlassten der unbekannte Anrufer und seine Komplizin, die sich in einem weiteren Anruf als Mitarbeiterin der Bank des Geschädigten ausgab, den Mann dazu, eine Bargeldsumme in Höhe von 27.000 Euro an einen angekündigten Geldboten zu übergeben. Erst die Tochter des 80-Jährigen, mit der er zu einem späteren Zeitpunkt telefonierte, führte zur Aufklärung des Betruges. Sie verständigte die Polizei.

Zwischen 20 und 25 Jahre alt

Der unbekannte Geldabholer wird wie folgt beschrieben: etwa 20 bis 25 Jahre alt, um die 170 cm groß, schlank, schwarze Haare und leichter Bartwuchs an Oberlippe und Kinn. Der Mann trug eine dunkelblaue Jacke der Firma 'Wellensteyn', einen hellgrauen Kapuzenpullover, Jeans, Sportschuhe und führte einen Rucksack mit sich.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Die Kriminalpolizeidirektion Heidelberg hat die Ermittlungen in dieser Sache übernommen und bittet Zeugen, die Hinweise zu den unbekannten Betrügern, insbesondere dem unbekannten Geldboten geben können oder selbst Opfer eines solchen Betruges wurden, sich beim Kriminaldauerdienst, Tel. 0621 174-4444, zu melden.

Mehr zum Thema

Link

Alle Meldungen im Newsticker Schwetzinger Zeitung

Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1