AdUnit Billboard
Kunst - Gustav Armbrust hat die Corona-Pause kreativ genutzt / Zahlreiche neue Arbeiten im Fokus

Türen der Atelierräume öffnen sich wieder

Von 
zg
Lesedauer: 
Gustav Armbrust lädt am Wochenende zur Ausstellung in seine Atelier-Galerie im Mörscher Weg ein. © Armbrust

Nach langer Corona-bedingter Pause ist für den Künstler Gustav Armbrust die Zeit gekommen, sein Atelier für Besucher wieder zu öffnen. Am Samstag, 25. September, und Sonntag, 26. September, lädt er zur Ausstellung in den Mörscher Weg ein.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Seine letzte Ausstellung war 2019 und dann kam Corona. Alle Ausstellungen innerhalb Deutschlands und auch im Ausland, bei denen Armbrust immer teilgenommen hatte, wurden abgesagt. Das Atelier im Mörscher Weg quillt über, Armbrust hat den durch die Corona-Pandemie erzwungenen Stillstand in Kreativität umgesetzt. Zumal er die Ruhe und Muße dazu hatte. Keine Ausstellungen, die geplant werden mussten, kein Bestücken von Galerien – der Künstler konnte sich ganz seinen Gemälden und Bildhauerei widmen. Es entstanden in den vergangenen Monaten einige große Skulpturen und natürlich auch Bilder. Alle in seinem unverwechselbaren Stil, in seiner eigenen künstlerischen Handschrift.

Die Ausstellung findet in den Atelierräumen im Mörscher Weg 2 und bei gutem Wetter auch im Außenbereich statt. Beginn ist dann jeweils um 11 Uhr. zg

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1