Warmherzigkeit an kalten Tagen

Matthias Mühleisen über einen beispielhaften Fall von Hilfsbereitschaft

Von 
Matthias Mühleisen
Lesedauer: 

Diese Autopanne wird Harald Daniel wohl noch eine Weile im Gedächtnis bleiben. Nicht, weil er mit seinem Wagen auf der L 723 zwischen Hockenheim und Reilingen bei strengem Frost morgens kurz nach 7 Uhr liegengeblieben ist – bei einer Laufleistung von knapp 300 000 Kilometern hat das den Hockenheimer nicht wirklich überrascht. Auch die Tatsache, dass er fast zwei Stunden in der klirrenden Kälte ausharren musste, bis endlich der Abschleppwagen kam, war so bemerkenswert.

AdUnit urban-intext1

Was Daniel nachhaltig beeindruckt hat, war ein freundlicher Autofahrer, der an seiner misslichen Lage offenbar großen Anteil nahm. Der Mann, von dem sich Harald Daniel weder den Namen noch die Autonummer merken konnte, hielt als einziger an der vielbefahrenen Straße an und erkundigte sich, ob er ihn mitnehmen soll. Da die Pannenhilfe schon bestellt war, lehnte er dankend ab.

Da die Abschleppdienste aber an jenem Morgen extrem gefragt waren, stand der Hockenheimer eine Stunde später immer noch frierend und wartend am Straßenrand. Da hielt derselbe Autofahrer erneut, bot ihm an, sich in seinem Wagen etwas aufzuwärmen – und hatte dem Liegengebliebenen sogar einen heißen Kaffee und ein Fleischkäsebrötchen zur Stärkung mitgebracht.

Der hilfsbereite Zeitgenosse – Daniel schätzt, dass er aus Indien stammen könnte – berichtete, er wohne in Wiesloch, sei aber regelmäßig in Hockenheim und den Nachbargemeinden, weil seine Kinder in Neulußheim die Schule besuchten. Bevor das Gespräch vertieft werden konnte, traf endlich die Pannenhilfe ein. Noch bevor sich Harald Daniel richtig bedanken konnte, musste er wieder hinaus in die Kälte.

AdUnit urban-intext2

Weil ihn die Hilfsbereitschaft aber im Nachhinein so beeindruckte, entschied er sich zu einem Anruf in der Redaktion, um zumindest davon zu berichten, dass sich gerade an besonders kalten Tagen Warmherzigkeit zeigen kann.

Redaktion Redakteur im Bereich Hockenheim und Umland sowie Speyer