AdUnit Billboard
BMC - Mitglied und Rennfahrer bringt bei Bosch Hockenheim Historic Grillwagen für Helfer an den Start

Wertschätzung für Sportwarte

Von 
zg/csa
Lesedauer: 
Den ganzen Tag an der Strecke im Einsatz: Für die ehrenamtlichen Sportwarte des BMC ist das bei zahlreichen Veranstaltungen auf dem Hockenheimring eine Selbstverständlichkeit. Umso mehr freuen sie sich über die Anerkennung. © Chris Sass/BMC

Hockenheim. Der Speyerer Unternehmer Manfred Nord hat mit einer großzügigen Geste die Leistungen der Sportwarte beim „Bosch Hockenheim Historic – das Jim Clark Revival“ auf dem Hockenheimring gewürdigt.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Der Unternehmer Manfred Nord (kleines Bild) ist nicht nur Mitglied im Badischen Motorsport Club (BMC) Hockenheim, sondern auch aktiver Rennfahrer in der Historic-Szene sowie Unterstützer der BMC-Sportwarte. Er weiß um die Leistungen der vielen Freiwilligen an der Rennstrecke und zum Ausdruck der Wertschätzung ihrer Arbeit dankte er ihnen bei der Bosch Hockenheim Historic mit einem von ihm gesponsorten Essen samstagabends nach den Rennen.

© Chris Sass

Für alle eingesetzten Sportwarte, die DMSB-Staffel und auch die Bergemannschaften gab es an einem eigenen Grillwagen der Metzgerei Moser vieles, um Hunger und Durst zu stillen. Manfred Nord sagte: „Die Arbeit der Sportwarte, angefangen in der Race Control bis hin zu den Damen und Herren an den Strecken, sind das Wichtigste am Motorsport. Sie sind für die Sicherheit an der Rennstrecke verantwortlich und sorgen dafür, dass wir alle am Abend wohlbehütet wieder nach Hause gekommen. Dafür möchte ich mich bei allen rund um die Strecke bedanken.“

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Bei der lockeren Runde am Abend war zur großen Freude der Helfer auch Oberbürgermeister Marcus Zeitler vor Ort und drückte ebenfalls Anerkennung und Interesse für den Motorsport, den Hockenheimring und die beteiligten Sportwarte aus. Die Runde erweiterte Jochen Nerpel, einer der beiden Geschäftsführer der Hockenheim-Ring GmbH und ebenfalls Mitglied des BMC.

BMC-Präsident Jörg Bensemann sagte: „Wir danken Manfred Nord für die Unterstützung des BMC und dessen Sportwarten. Dies ist eine tolle Geste, um auch die Wertschätzung der Sportwarte direkt an der Strecke zu zeigen.“ Der BMC Hockenheim stellt bei fast allen Veranstaltungen am Hockenheimring die Sportwarte – vom Rennleiter bis zum Sportwart mit der Flagge am Streckenrand. Er ist einer der ältesten und größten Motorsportclubs Deutschlands und hat große Namen als Mitglieder, zum Beispiel den zweifachen Motorradweltmeister Dieter Braun.

Einsatz aus Leidenschaft

Einig waren sich die Gesprächspartner, dass der Motorsport wichtig ist für die Mobilität der Menschen, da er Technologien hervorgebracht hat, die die Sicherheit der Autos erhöhen. Aber Motorsport ist mehr als eine Testplattform für Technologien. Für viele Menschen ist es absolute Leidenschaft, für den Motorsport zu arbeiten. So auch für die ehrenamtlichen Sportwarte des BMC im DMV, geben sie doch bei Wind und Wetter alles, um die Sicherheit im Motorsport zu gewährleisten. Ohne die Sportwarte, die rund um die Strecke stehen, würde es keine Rennen geben. zg/csa

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1