AdUnit Billboard
Gartenschaupark

„Winter“ erstrahlt aufs Neue

Förderverein lässt Statue sanieren und weiteres Trimmgerät installieren

Von 
zg/kg
Lesedauer: 

Hockenheim. Dank einer großzügigen Einzelspende war der Förderverein des Gartenschauparks in der Lage, zu den bestehenden fünf Trimmgeräten ein weiteres anzuschaffen. Es handelt sich dabei um einen Bauch- und Rückentrainer, der nun von Mitarbeitern des Bauhofs auf dem Areal montiert wurde. „Sein Standort ist bei den Birken der Aktionswiese im Schatten, unterhalb der Unterführung“, teilt der Verein mit. Das Projekt sei während der jüngsten Mitgliederversammlung vorgestellt worden, da mehrfach der Wunsch von erwachsenen Joggern und Trimmern angeregt worden sei, das Angebot zum Dehnen und Strecken zu verbessern.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

„Bewegung und frische Luft, eine unschlagbare Kombination für Wohlbefinden und Gesundheit“, freuen sich die Verantwortlichen des Vereins. Die Geräte wurden unter Mitarbeit der Sporthochschule Köln entwickelt und ermöglichen damit Aktivitäten unter freiem Himmel. Sie kräftigen die Muskulatur, steigern die Beweglichkeit und fördern die Ausdauer und Koordination. Eine Übungsanleitung ist auf allen Geräten aufgedruckt. Beim neuen Bauch-Rückentrainer können weitere Übungen per QR-Code auf dem Gerät auf ein Smartphone heruntergeladen werden.

Birgit Dursy hat der „Winter“-Statue zu neuem Glanz verholfen. © Förderverein

Auf dem großen Kinderspielplatz wurden Spenden vom Förderverein zur Erneuerung der beiden „Vogelnestschaukeln“ an der Doppelschaukel verwendet. „Es gibt immer etwas zu reparieren und zu erneuern“, schreibt der Verein in einer entsprechenden Pressemitteilung. Als Nächstes stehe die Reparatur des „Tipi-Kletterturms“ auf der Agenda.

Schmierereien beseitigt

Mehr zum Thema

Zierfischfreunde

Faszinierende Unterwasserwelten bei den Zierfischfreunden Amazonas in Hockenheim

Veröffentlicht
Von
Volker Widdrat
Mehr erfahren

In den Historischen Gärten gibt es einen neuen alten Hingucker: Hier ist die Statue des „Winters“ nach langer Zeit zurückgekehrt. Sie war dem immer wieder im Park zu beklagenden Vandalismus zum Opfer gefallen, war mehrfach beschmiert worden.

Die Plastik wurde in der Werkstatt von Birgit Dursy saniert, der Tochter des Künstlers, der das Original aus dem Schwetzinger Schlossgarten anlässlich der Landesgartenschau kopiert und in einem speziellen Verfahren gegossen hatte. Dursy, ihres Zeichens Steinmetz- und Steinbildhauermeisterin, hat der Figur zum Andenken ihres Vaters für den Park und seine Besucher kostenlos einschließlich Transport wieder zu neuem Glanz verholfen. Aufgestellt wurde sie vom Bauhof mit Unterstützung von Frank Ziegler. „Die beiden Putten in der Nähe waren leider nicht mehr zu reparieren, zu sehr waren die beiden Köpfe und die Körper durch Gewalteinwirkung beschädigt“, bedauert der Förderverein.

Landschaftsgärtnerische Arbeiten wurden ebenfalls in den Historischen und Themengärten durchgeführt, nun stehen die nächsten Wintervorbereitungen auf dem Programm.

Wer den Förderverein Gartenschaupark finanziell unterstützen möchte, kann dies weiterhin mit einer Überweisung tun. „Jeder Euro wird in die Verschönerung des Hockenheimer Parks gesteckt und dankend angenommen“, versichert Martha Keller, die Vorsitzende des Vereins, abschließend. zg/kg

Info: Bankverbindungen: Sparkasse Heidelberg, IBAN DE56 6725 0020 0006 2180 59, VVR-Bank Kur- und Rheinpfalz, IBAN DE89 5479 0000 0000 5607 07.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1