L 723 - 22-jährige Autofahrerin soll beim Abbiegen Rotlicht missachtet haben Zwei Verletzte nach Unfall an Einmündung

Von 
mm
Lesedauer: 
Nach dem Zusammenstoß zwischen Hockenheim und Reilingen: Der Ford Focus der Unfallverursacherin (l.) und der Ford Ka stehen quer zur Fahrbahn der L 723. Beide Fahrer werden ins Krankenhaus gebracht, beide Autos abgeschleppt. © Pr-Video

Hockenheim/Reilingen. Bei einem Verkehrsunfall sind am Montagabend auf der L 723 zwischen Hockenheim und Reilingen zwei Menschen verletzt worden. Gegen 21.20 Uhr war der 50-jährige Fahrer eines Ford Ka auf der L 723 in Richtung Walldorf unterwegs, als an der Einmündung der L 599 ein Ford Focus, der von einer 22-Jährigen gelenkt wurde, von Reilingen kommend nach links in Richtung Hockenheim abbog. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei zeigte die Ampel für sie Rot. Beim Zusammenstoß im Kreuzungsbereich wurden beide Fahrer verletzt und ins Krankenhaus gebracht. Die beiden Autos wurden abgeschleppt, der Sachschaden wird auf 11 000 Euro geschätzt.

AdUnit urban-intext1

Die Feuerwehr Hockenheim war mit 13 Mann und vier Fahrzeugen im Einsatz. Die Straße wurde nach Reinigung um 22.50 Uhr freigegeben. mm