AdUnit Billboard
Tanzfreunde

Aktive der Hip-Hop-Jugend überraschen Eltern mit Einlage vor Rheinhallengaststätte

Von 
zg
Lesedauer: 
Die Hip-Hop-Jugend hat in der Rheinhallengaststätte Grund zur Freude, gibt es doch neue Sportutensilien – und ehe die Eltern den Nachwuchs abholen, gibt es eine Kostprobe des bis dato Gelernten. © Tanzfreunde

Ketsch. Eines stand bei den Tanzfreunden in der Enderlegemeinde schon zeitig fest: Ein zweites Mal in Folge sollte die Feier zum Abschluss des Jahres der Hip-Hop-Jugend nicht ausfallen.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Dabei macht Not ja bekanntlich erfinderisch. Und so wurde das letzte Training eben etwas anders als üblicherweise sonst abgehalten. Schließlich hatten die Eltern im Rückblick auf eine Jahresfrist kaum eine Gelegenheit, einen Auftritt ihres Nachwuchses zu bestaunen.

Von den Älteren unterstützt

Zum Ende der Trainingsstunde begannen die Jüngsten vor der Rheinhallengaststätte voller Begeisterung mit einer kleinen Aufführung für die abholenden Eltern und wurden nach und nach von den Tänzerinnen der älteren Gruppe bei ihrem Tun unterstützt.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Manch ein Kind staunte nicht schlecht, als zum Abschluss auch einige Mamas beim „Freestyle“ die Tanzfläche rockten.

Die Eltern der Teenager durften im Anschluss noch einen weiteren fetzigen Auftritt ihrer Kinder genießen. Da diese Performance auch Bodensequenzen enthielt, zogen die Tänzerinnen kurzerhand nach drinnen um – nun war es den Zuschauer von draußen durch die geöffneten Fenster möglich, die Vorführung zu verfolgen. Nachdem zum Abschluss noch alle Hip-Hopper einen bedruckten Sportbeutel als Weihnachtsgeschenk erhielten, sah man sowohl bei den Eltern als auch bei den Kindern nur strahlende Gesichter, die sich in die freie Zeit verabschiedeten. 

Mehr zum Thema

Ketsch

Corona macht auch Helfern zu schaffen

Veröffentlicht
Von
Benjamin Jungbluth
Mehr erfahren
Bastel-Aktion

Bücherei: Für Basteltüten „to go“ am Montag anmelden

Veröffentlicht
Von
zg
Mehr erfahren
Seniorenwerk St. Sebastian

Bürgermeister blickt aufs Jahr zurück

Veröffentlicht
Von
zg
Mehr erfahren

Aufenthaltsort Pavillon in Ketsch: Zurück zur Natur!

Veröffentlicht
Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1