Die Polizei meldet - Erfahrener Fallschirmspringer verunglückt Bei Landung Verletzungen zugezogen

Von 
zg/ras
Lesedauer: 

Ketsch. Zu einem schweren Unfall kam es am Sonntag gegen 12.40 Uhr beim Flugplatz Herrenteich. Ein Fallschirmspringer wurde bei seiner Landung schwer verletzt.

AdUnit urban-intext1

Der 50-jährige Fallschirmspringer schlug am Sonntag bei der Kreisstraße 4250 derart schwer auf, dass er mit einem Rettungshubschrauber zur Klinik nach Ludwigshafen gebracht werden musste. Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei landete der erfahrene Springer hart auf dem Areal des Flugplatzes und wurde anschließend durch Fallschirm und Wind noch über die Landebahn geschleift.

Sofort informierten Augenzeugen den Rettungsfdienst. Nach der Erstversorgung durch einen Notarzt wurde der Verletzte mit einem Rettungshubschrauber zur BG-Klinik geflogen.

Die weiteren Ermittlungen führt das Polizeirevier Hockenheim. Noch ist unklar, aus welchen Gründen der Sprung des – wie Vereinsmitglieder betonen – erfahrenen Sportlers derart missglückte. zg/ras