AdUnit Billboard
Hausfrauengemeinschaft - Wanderung zum Zeter Berghaus

Dem Himmel näher

Von 
im/zg
Lesedauer: 

Ketsch. Nach zweieinhalb Jahren Corona-Pause machten sich die Damen der Hausfrauengemeinschaft mit dem Bus auf den Weg in die Pfalz – an die Weinstraße. Vom Saalbau, Neustadts guter Stube, ging es weiter zum Elwedritsche-Brunnen bis zum Marktplatz in das historische Zentrum mit der Stiftskirche mit ihren zwei ungleichen Türmen. Im Inneren der Kirche besichtigten die Ketscherinnen die Trennmauer zwischen dem evangelischen und dem katholischen Teil.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Dem Himmel ein Stück näher, in das Zeter Berghaus, ging es anschließend durch den Wald. Die Damen aus der Enderlegemeinde genossen den grandiosen Ausblick auf die Rheinebene. Vor dem Abendprogramm mit Hüttenzauber gab es Grillspezialitäten. Ein spielerischer Wettkampf zwischen den Tischen beziehungsweise Ländern beinhaltete ein Musik- und Filmquiz, eine Filmcharade, Lalala, Karaoke und den Grand Prix Eurovision. Die Sieger des amüsanten Wettkampfes wurden schließlich mit Sekt und Applaus belohnt. im/zg

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1