AdUnit Billboard
Nachruf

Der Ketscher Unternehmer Fritz Keilbach ist gestorben

Von 
Marco Brückl
Lesedauer: 

Ketsch. Fritz Keilbach, der Gründer der gleichnamigen Wohnmarkt F. Keilbach GmbH, ist im Alter von 81 Jahren gestorben. 1972 gründete er sein Geschäft, das dieses Jahr folglich auf ein 50-jähriges Bestehen zurückblicken kann. Fritz Keilbach war ein Unternehmer, dem auch ein gutes Betriebsklima und ein vertrauensvolles Verhältnis zu seinen Mitarbeitern stets am Herzen lag.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Fritz Keilbach ist es gelungen, die ganze Familie in sein Möbelhaus zu integrieren. Die Familie war ihm wichtig und für seine Familie war er der Fels in der Brandung oder wie eine Eiche, die sowohl Wurzeln und Halt gibt. In der Wohnmarktbranche wurde Fritz Keilbach über die ganzen Jahre hinweg ohne Ausnahme als verlässlicher geschätzter Kollege und Freund angesehen. An seiner positiven Art habe man sich auch in schwierigen Zeiten aufrichten können, er sei nie um einen wertvollen Tipp verlegen gewesen, wie Weggefährten zu berichten.

© Keilbach

Leidenschaftlich gesegelt

In Ketsch war Fritz Keilbach viele Jahre Vorstand des Handwerker- und Gewerbevereins. In seiner Jugend war er Leistungssportler bei der TSG und oft Schützenkönig des Schützenvereins, in dem er sich über viele Preise freute. Seine Leidenschaft galt dem Segeln. Er war Mitglied beim SCOR Ehrlich-See und im Segelclub Lingenfeld. Oft segelte er im Mittelmeer. Fritz Keilbach war in vielen Vereinen Mitglied – mit Begeisterung im Kegelclub „Goldener Schuss“. Um Fritz Keilbach trauern seine Frau Brigitte und seine Kinder Andreas und Daniela mit ihren Familien. 

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Redaktion

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1