AdUnit Billboard
Katholische Gemeinde

Die Nöte der Menschen vor Ort im Blick

Zum „Caritas-Sonntag“ rücken die professionellen Hilfen in den Mittelpunkt, die allzu oft im Verborgenen bleiben

Von 
Zg
Lesedauer: 
Franz Hauns und Diakon Kurt Gredel mit dem Spenden-Flyer der Caritas-Sammlung – der „Caritas-Sonntag“ ist am 25. September. © Katholische Gemeinde

Ketsch. Alljährlich begeht die katholische Kirchengemeinde Brühl-Ketsch im Spätjahr den sogenannten „Caritas-Sonntag“. Die Nöte und Sorgen der Menschen vor Ort stehen dabei im Mittelpunkt.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Nicht vor aller Augen sichtbar, sondern zumeist aus Scham versteckt, gibt es auch bei uns Menschen, die der Hilfe bedürfen, informiert die katholische Gemeinde. Gerade darum ist das Zusammenspiel von praktisch gelebter Mitmenschlichkeit und den Diensten der professionellen Caritas so wichtig, erläutert Diakon Heiko Wunderling.

Sich einem fremden Menschen zu offenbaren und Hilfe anzunehmen, ist bekanntermaßen nicht leicht.

Mehr zum Thema

Im Interview

Brühls Partnergemeinde Dourtenga: Klima hat sich schon verändert

Veröffentlicht
Von
Stefan Kern
Mehr erfahren
örtliche Jugendarbeit in Brühl

Graffitiprojekt am Wasserhebewerk Brühl: Zugang zu Kreativität und Kunst

Veröffentlicht
Von
zg
Mehr erfahren
Evangelische Kirchengemeinde

Diakonin Johanna Hassfeld in Eppelheim verabschiedet

Veröffentlicht
Von
Sabine Geschwill
Mehr erfahren

Der gut gemeinte Rat einer Freundin oder des Nachbarn sich an die Stellen der Caritas zu wenden, kann so zum buchstäblichen Türöffner werden. Dies ins Bewusstsein der Kirchengemeinde zu rücken und darüber hinaus finanzielle Unterstützung für die Dienste des Caritas-Verbandes zu gewinnen, das hat sich ein Kreis von Ehrenamtlichen auf die Fahne geschrieben.

Ob Schuldnerberatung, Wohnungslosenhilfe, der Tafelladen „Appel und Ei“ in Schwetzingen, über die Schwangerschafts- und Familienberatung bis hin zu den Senioreneinrichtungen umfasst die Hilfe der Caritas ein breites Spektrum.

Informationen und Kontaktdaten hierzu gibt es unter www.caritas-rhein-neckar.de.

Um diese Arbeit für die Menschen in unserer Region zu unterstützen, Hilfesuchenden an den Pfarrhaustüren in Brühl und Ketsch beizustehen und darüber hinaus die weltweite Arbeit der Caritas zu ermöglichen, wird um Spenden gebeten. zg

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1