AdUnit Billboard
Corona-Pandemie - Vor Gang zur Verwaltung Termin vereinbaren

Diese Corona-Regeln gelten im Ketscher Rathaus

Von 
gvk
Lesedauer: 

Ketsch. Die Gemeindeverwaltung informiert, dass zur Minimierung des Infektionsrisikos und zur Einhaltung der bestehenden Hygiene-, Desinfektions- und Abstandsregelungen im Rathaus folgende Auflagen gelten:

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Im Falle von typischen Symptomen einer Infektion mit dem Coronavirus, namentlich Atemnot, neu auftretendem Husten, Fieber, Geschmacks- oder Geruchsverlust, darf kein Termin im Rathaus wahrgenommen werden.

Beim Betreten des Rathauses sind im Foyer die Hände zu desinfizieren.

Zu allen anderen Personen ist ein Mindestabstand von 1,5 Meter einzuhalten.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Im gesamten Rathausgebäude besteht Maskenpflicht (FFP2- oder medizinische Mund-Nasen-Bedeckung).

Im Büro eines Sachbearbeiters darf sich immer nur ein Besucher aufhalten, um den Mindestabstand wahren zu können.

Eine persönliche Vorsprache in den publikumsintensiven Ämtern, namentlich dem Einwohnermeldeamt, Standesamt, Gewerbe- und Gaststättenamt, Sozialamt und der Bußgeldstelle ist nur nach vorheriger Terminvereinbarung mit dem zuständigen Sachbearbeiter – telefonisch oder per E-Mail – möglich.

Zum Schutz aller Rathausbesucher und zur Vermeidung von Warteschlangen in den Gängen wird darum gebeten, sich auch in den anderen Ämtern im Vorfeld – telefonisch oder per E-Mail – mit dem zuständigen Sachbearbeiter in Verbindung zu setzen und einen Termin abzustimmen. gvk

AdUnit Mobile_Pos4
AdUnit Content_3
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1