Heimatmuseum - Geplante Dauerausstellung muss verschoben werden / Abgespeckte Pflanzenbörse „Enderle“ erst nächstes Jahr

Von 
mab
Lesedauer: 
Das Heimatmuseum im ehemaligen Wasserwerk liegt mitten in der „Alla hopp“-Anlage. So schnell wird hier nicht geöffnet werden, denn die Wege sind kurz und nicht zuletzt im Gebäude auch sehr eng. © Benjamin Jungbluth

Die Dauerausstellung „Der Enderle von Ketsch“, mit dem der Heimat- und Kulturkreis das Jahr der Enderlespiele passend flankieren wollte, findet erst im nächsten Jahr statt. Das teilte Vorsitzende Ingrid Blem auf Nachfrage unserer Zeitung mit. „Ich habe auch mit dem Bürgermeister gesprochen und der ,Enderle’ ist ja immer ein Thema“, betonte die Vorsitzende.

Das Heimatmuseum, in dem Blem

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Weiterlesen mit

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Zahlungsart wählen