Eiserne Hochzeit - Vor 65 Jahren gaben sich Elfriede und Dalibor Slavik in der Kirche St. Sebastian das Ja-Wort / Feier mit zwei Kindern, zwei Enkeln und zwei Urenkeln Harmonie und Toleranz als Erfolgsrezept

Von 
Gerd Pecht
Lesedauer: 
Dalibor und Elfriede Slavik haben sich im Schwesternhaus in der Herzogstraße kennengelernt, wo sich die katholische Jugend zur geselligen Unterhaltung traf – seit 65 Jahre sind sie Eheleute. © Lenhardt

In unserer schnelllebigen Zeit ist es nicht alltäglich und eine ehrenwerte Leistung, wenn zwei Menschen 65 Jahre lang Freud und Leid miteinander geteilt haben: Dalibor und Elfriede Slavik, geborene Montag, feiern am Mittwoch, 28. August, geistig frisch und lebensfroh Eiserne Hochzeit.

Vor 65 Jahren gaben sie sich in der katholischen Sankt Sebastiankirche vor Kaplan Bender das Ja-Wort.

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Weiterlesen mit

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Zahlungsart wählen