AdUnit Billboard
Reportage - Die Wildrebe, früher in den Auenwäldern heimisch, ist nur noch auf der Rheininsel mit rund 90 Exemplaren vorhanden - mit dem Forstamt auf Spurensuche

Im letzten Refugium des Wein-Fossils

Von 
Markus Wirth
Lesedauer: 

Zu Besuch bei der Wildrebe: Ernst Heene (oben, links) zeigt Dr. Gloria Ledesma-Krist, Oberforstrat Sebastian Eick und Revierförster Norbert Krotz eine der beiden neu entdeckten Pflanzen. Da es sich um eine weibliche Rebe handelt, sind auch deren Rispen (unten links) anzutreffen.

© Lenhardt

Sie war - entlang der Auenwälder am Rhein zwischen Schweizer Grenze und dem Ried - schon vor der Eiszeit und auch wieder danach Dauergast: die Wildrebe, die Urahnin der heutigen Rebsorten. Doch die Flussregulierung und zunehmende Bewirtschaftung der Wälder entlang des Rheins - und auch des Neckars - haben den Bestand derart dezimiert, dass die einzige noch überlebensfähige Population nur noch

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Bleiben Sie mit unseren Nachrichten informiert. Jetzt bestellen und weiterlesen!

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden

Aus Sicherheitsgründen können wir die Bestellung eines Abonnements nicht mehr über den Internet Explorer entgegen nehmen. Bitte nutzen Sie dafür einen anderen Browser (bspw. Chrome, Edge oder Firefox). Vielen Dank für Ihr Verständnis!

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2

Zahlungsart wählen

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1