Schachjugend - Digitales Treffen zum Training Jede Menge Spaß beim Blitzturnier

Von 
zg
Lesedauer: 

Ketsch. Schüler und Jugendliche des Schachclubs treffen sich seit vergangener Woche online zum Training. Da ein Ende der Kontaktbeschränkungen – und damit Zusammenkünfte innerhalb der Vereine – noch nicht absehbar ist, das Interesse am Schachspiel, sich zu sehen und zu hören aber groß war, nahmen Sebastian und Florian Schrepp die professionelle Organisation eines Online-Trainings in die Hand. Innerhalb weniger Tage meldeten sich 15 Schüler und Jugendliche an.

AdUnit urban-intext1

So spielten am Freitag von 18 bis 19 Uhr insgesamt zehn Jugendliche unter der Leitung von Sebastian Schrepp ein offenes Blitzschachturnier und hatten viel Spaß miteinander, heißt es in der Mitteilung des Clubs. Überlegen stand am Ende ungeschlagen Lennart Rudel ganz oben auf dem Siegertreppchen, es folgten der Youngster Jonas Butz und Paul Linke nachfolgend auf den Plätzen zwei und drei.

Florian Schrepp erklärt Techniken

Bei den Jüngeren unterstützte Florian Schrepp beim Erklären der Technik und so konnten auch dort zusammen mit Annette Schrepp als Jugendleiterin mehrere Partien reibungslos gespielt werden.

Es stehen noch andere Trainer zur Verfügung, so dass auch ein Anstieg der Gruppengrößen kein Problem darstellen wird. Weitere Teilnehmer sind somit willkommen.

AdUnit urban-intext2

Wer vor dem Lockdown bereits im Schachclub trainiert und nun ebenfalls Interesse an diesem Online-Angebot bekommen hat, kann sich gerne bei Annette Schrepp unter der Telefonnummer 06205/18 96 96 melden. zg