AdUnit Billboard
Sonnenernte - Verein fordert zum Stadtradeln auf

Jetzt fürs Rad fit machen

Von 
zg
Lesedauer: 

Ketsch. Mit über 800 000 Teilnehmern aus 2172 Kommunen stellt die internationale Klima-Bündnis-Kampagne „Stadtradeln“ 2021 einen neuen Rekord auf, teilt der Verein Sonnenernte mit. Zwischen Mai und September legten die Radelnden über 160 Millionen Kilometer mit dem Fahrrad zurück, vermieden dabei 23 000 Tonnen CO2 im Vergleich zur Autofahrt und setzten damit ein klares Zeichen für mehr Klimaschutz, Radförderung und lebenswerte Kommunen.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Das wichtigste Ziel der Kampagne sei es, schlichtweg mehr Menschen auf das Rad zu bekommen und dieses Thema durch einen Wettbewerb öffentlichkeitswirksamer darstellen und bearbeiten zu können. Gleichzeitig zeigen die Radelnden mit ihrer Teilnahme, wie viele schon jetzt mit dem Rad unterwegs sind.

Für das nun beginnende Stadtradeln vom 8. bis 28. Mai hätten sich bisher für Ketsch zehn Teams mit 72 Radelnden registriert. Im Vergleich zu den Nachbarkommunen seien noch einige Teilnehmer wichtig, findet der Verein. Alle Bürger, die in Ketsch wohnen, arbeiten oder einem Verein angehören könnten sich gerne unter https://www.stadtradeln.de/ketsch in einem Ketscher Team registrieren oder ein Team unter der Enderlegemeinde gründen und möglichst viele Radkilometer sammeln.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

„Team Nachhaltigkeit“ registriert

Die Mitglieder der Lokalen Agenda 21 haben zusammen mit den Vereinen Umweltstammtisch und Sonnenernte wieder das „Team Nachhaltigkeit“ angemeldet und hoffen auf viele Mitradler. Dabei sei es egal, ob der Teilnehmer bereits jeden Tag fährt oder bisher eher selten mit dem Rad unterwegs ist. Jeder Kilometer zähle, heißt es abschließend. zg

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1