AdUnit Billboard
Schachclub - Jugend trainiert im Ferdinand-Schmid-Haus

Jugendliche des Schachclub Ketsch sind zurück an den Brettern

Von 
zg
Lesedauer: 
Das virtuelle Schachbrett hat der Nachwuchs von Jugendtrainerin Annette Schrepp wieder für das echte in 3D getauscht. © Schrepp

Ketsch. Die Schüler und Jugendlichen des Schachclubs sind wieder live an den Schachbrettern. Die Wiedersehensfreude war groß und die Verwunderung über „echt seltsame 3D-Schachbretter“ war es nach eineinhalbjähriger Pause auch.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Das Training fand seit einiger Zeit mit zahlreichen Teilnehmern virtuell statt und hielt einen Großteil der Gruppen weiter zusammen. Dennoch ist die Stimmung vor Ort nun viel besser. Zwar unter Pandemiebedingungen, aber mit bester Laune spielten sechs Schüler und dann zehn Jugendliche frei gegeneinander. Und: Keiner hatte etwas verlernt – ganz im Gegenteil, stellte die Trainerin Annette Schrepp fest.

Alle würden sich freuen, wenn sich noch mehr ehemalige und gerne auch neue junge Schachfans dazugesellten, teilt der Verein mit. Wer Interesse hat, ist gebeten, sich vorher telefonisch unter 06205/18 96 96 zu melden. zg

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1