AdUnit Billboard
Schachclub - Vorbereitungen für Jubiläumsjahr 2022

Karl-Heinz Schleich übernimmt Vorsitz

Von 
zg
Lesedauer: 

Ketsch. Nach über zwei Jahren Pandemiepause konnte der Schachclub wieder eine Mitgliederversammlung durchführen. Im Mittelpunkt standen nach dem gesundheitlich bedingten Rücktritt des Vorsitzenden Andreas Leinenbach Neuwahlen. Karl-Heinz Schleich seines Zeichen zweiter Vorstand begrüßte die zahlreichen Mitglieder im Saal der Bücherei des Ferdinand-Schmid-Hauses.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Er erwähnte in seinem Bericht das im Jahr 2020 durchgeführte Jugend-Grand-Prix Turnier „Schneeflocke“, das von über 150 schachbegeisterten Kindern und Jugendlichen besucht wurde. Begeistert zeigte er sich über die Erfolge der Ketscher Schachspieler in der Online-Liga. Des Weiteren berichtete er über den Stand der Vorbereitungen für das Jubiläum des 100-jährigen Bestehens des Schachclubs im Jahr 2022.

Die Gewählten

Vorsitzender: Karl-Heinz Schleich

Stellvertreter: Martin Schrepp

Schriftführer: Yasin Öztürk

Kassenwart: Gerhard Teichmann

Spielleiter: Heinz Sessler

Jugendtrainerin: Annette Schrepp

Pressewart: Werner Ries

Materialwart: Florian Schrepp

Beisitzer: Lukas Siegel und Marcel Herm zg

Noch in Funktion als Kassenwart hielt Gerhard Schleich einmal mehr die Finanzen des Vereins zusammen und konnte einen schuldenfreien Kassenstand melden. Die beiden Kassenrevisoren Thomas Echt und Siegfried Peisl bestätigten dies zur Freude aller Mitglieder.

Der Bericht von Spielleiter Heinz Sessler stand ganz im Zeichen der vielen Einschränkungen durch die Corona-Pandemie. Zahlreiche Vereinsturniere sowie die Verbandsrunden mussten abgebrochen werden. Sessler zeigte sich jedoch erfreut von den vielfältigen Aktivitäten im Internet sowie den überragenden Erfolgen der Pokalmannschaft und hoffte, dass ein normaler Spielbetrieb bald wieder möglich sein wird.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Über 40 Schüler und Jugendliche

Mit großer Begeisterung wurde der Bericht von Jugendleiterin Annette Schrepp aufgenommen. Mehr als 40 Schüler und Jugendliche besuchen das wöchentliche Training und zahlreiche ihrer Schützlinge vertreten die Ketscher Farben bei den Verbandskämpfen. Erfolge bei Bezirksmeisterschaften, bei denen Ketsch mit Regelmäßigkeit die meisten Teilnehmer stellt, sowie das während der Pandemie durchgeführte Online-Training zeigen den außerordentlichen Stellenwert der Jugendarbeit von Annette Schrepp und ihrem Team.

Materialwart Florian Schrepp teilte einen einwandfreien Zustand des Spielmaterials mit, ehe unter anderem Karl-Heinz Schleich nach den Wahlen sein neues Amt antrat. zg

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1