Evangelische Kirchengemeinde - Stadtrallye bei „Teens on Tour!“ bringt Abwechslung / Im Ort unterwegs und Fragen beantworten Mit Abstand jeder ein Gewinner

Von 
zg/mab
Lesedauer: 
Waren „Teens on Tour“: Lina und Jonas lösten mit ihrer Mutter Daniela Herm die Aufgaben bei der Stadtrallye. Dafür gab es freilich eine Belohnung, denn es gab keine Sieger – nur Gewinner. © Uhlig

Ketsch. Die evangelische Kirchengemeinde startete eine weitere Episode aus der Reihe „Teens on Tour!“ – dieses Mal stand eine Stadtrallye durch Ketsch auf dem Programm: Anhand eines Bogens mit Rätselfragen und Fotoaufnahmen markanter Orte in der Enderlegemeinde machten sich oft ganze Familien zusammen auf den Weg, um verschiedene knifflige Informationen zu den einzelnen Stationen zu sammeln. Auch wenn das nur mit dem nötigen Abstand und nicht als echte Begegnungsmöglichkeit ging – im Corona-Lockdown war es doch eine willkommene Abwechslung.

AdUnit urban-intext1

Wie lange hat die Gemeindebücherei geöffnet? Was kostet eine Pizza Margherita? Oder wann wurde das „Haus der Begegnung“ gebaut? Das waren einige der Fragen, die die Jugendlichen und ihre Eltern beantworten sollten. Auch Fotos avancierten zu Objekten der Begierde: Von einem besonderen Engel auf dem Friedhof oder dem Ufer des Anglersees.

„Er führet mich auf rechter Straße um seines Namens willen“, ist ein Vers aus Psalm 23 und diente als Motto für die Rallye. Nach etwa einer Stunde kehrten die erfolgreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmer zurück zum „Haus der Begegnung“.

Alle bekommen ein Geschenk

Auch wenn die Rallye mit dem in der Corona-Pandemie gebotenen Abstand kein richtiges, gemeinsames Rennen sein konnte – einen Vorteil hatte das Ganze: So war jede und jeder ein Gewinner. Alle bekamen ein kleines Geschenk, das sie an den Tag erinnert.

AdUnit urban-intext2

Insgesamt nahmen 38 Mädchen und Jungen teilweise mit ihren Eltern an „Teens on Tour!“ teil. Dabei handelt es sich um ein Angebot, das viermal im Jahr mit einem Bibelvers als Motto stattfindet. Es richtet sich an Jugendliche im Alter von zehn bis 13 Jahren. Die nächste Veranstaltung von „Teens on Tour“ ist im Juli vorgesehen und wird rechtzeitig vorher angekündigt. zg/mab