Katholische Kirche - Angebot an Gottesdiensten wieder erweitern

Pfingsten ist denkbar

Von 
zg
Lesedauer: 

Ketsch/Brühl. „Wie kann es weitergehen mit der Feier unserer Gottesdienste in verantwortungsbewusster Weise, möglichst wieder in der ersehnten gemeinschaftlichen Form?“ Diese Frage stellten sich die Pfarrgemeinderäte der katholischen Kirchengemeinde Brühl/Ketsch in einer kurzfristig angesetzten Online-Sitzung.

AdUnit urban-intext1

Der aktuelle Stand der Pandemie lasse nach Meinung der Mitglieder weiterhin keine Präsenzgottesdienste in den Räumen der drei Kirchen in Ketsch, Brühl und Rohrhof zu. „Die Lage hat sich seit der Karwoche nicht geändert, eher verschlechtert“, heißt es in einer Pressemitteilung.

Doch weiterhin die Gläubigen „nur“ mit gestreamten Gottesdiensten erreichen (am PC zu Hause), dieses Angebot will man in absehbarer Zeit erweitern. Denkbar seien Gottesdienste mit Gemeindebeteiligung unter freiem Himmel, in den Pfarrgärten. Dieser Vorschlag fand mehrheitliche Zustimmung – die Ansteckungsgefahr sei an der frischen Luft bekanntlich geringer als in Räumen – das gilt auch für Kirchen.

Dabei müsse für diese Open-Air-Messfeiern ein Hygienekonzept erstellt werden. Vieles sei dabei zu beachten: Maskenpflicht, Desinfektionsmittel und Abstand, dazu kommen Überlegungen zu Laufwegen, Ein- und Ausgängen sowie verantwortlicher Ordnerdienst zu geregeltem Ablauf. Die Grundlage zu diesem Konzept bildet die staatliche Corona-Verordnung sowie die Instruktion zur Feier der Liturgie in der Erzdiözese Freiburg. Alle Gottesdienste sollen derart gestaltet werden, dass die Gefahr einer Ansteckung möglichst vermieden wird.

AdUnit urban-intext2

Arbeitsgruppe erstellt Konzept

Eine Arbeitsgruppe aus Räten und hauptamtlichen Mitarbeitern unter Diakon Heiko Wunderling und Pastoralreferent Fabian Frank werde in den nächsten Tagen das Hygienekonzept für die geplanten Freiluftgottesdienste erstellen und dazu vorher noch die angedachten Plätze bei den Kirchen in Augenschein zu nehmen.

Am Donnerstag, 12. Mai, findet sich der Pfarrgemeinderat online zusammen, um über das Hygienekonzept und die weitere Planung der Gottesdienste unter freiem Himmel zu befinden. Mit vorsichtigem Optimismus sei das Pfingstwochenende dafür denkbar. zg

AdUnit urban-intext3