Tanzfreunde - Beliebte Trainerin geht beruflich nach Österreich Rebecca Schäfer verlässt den Hip-Hop-Nachwuchs

Von 
zg
Lesedauer: 
Als noch trainiert werden durfte, wurde das Training gemäß der Abstandsregeln an-gepasst: Jede Tänzerin der Hip-Hop-Gruppe hatte ihren Bereich. © Tanzfreunde

Ketsch. Nach zwei tollen Jahren mussten die Hip-Hop-Kids der Tanzfreunde ihre Trainerin Rebecca Metzger verabschieden, die nach erfolgreichem Studium eine Stelle in Österreich angenommen hat. „Schweren Herzens mussten wir sie ziehen lassen, wünschen ihr aber natürlich für die Zukunft alles Gute“, schickt die Gruppe per Mitteilung hinterher.

AdUnit urban-intext1

Doch die „Neue“ stehe schon in den Startlöchern: Sobald die Corona-Pandemie abgeebbt sei und wieder trainiert werden dürfe, finde das Training zu den gewohnten Zeiten mit neuer Trainerin statt. Auch die Neue, die vom Verein noch nicht genannt wird, habe langjährige Tanzerfahrung und freue sich schon sehr auf das Tanzen mit den verschiedenen Gruppen.

Für alle Hip-Hopper, die regelmäßig etwas dazulernen möchten, ruft die Gruppe der Tanzfreunde zu: „Kommt vorbei und nehmt an zwei kostenlosen Schnupperstunden teil. Es warten spannende und interessante Trainingsstunden und Auftritte auf euch.“

Derjenige, der sich die Trainingszeiten schon mal notieren möchte für die Zeit, wenn es denn wieder möglich ist: Immer am Mittwoch in der Zeit von 15.30 bis 16.30 Uhr sind die Sechs- bis Neunjährigen dran, am Mittwoch von 16.30 bis 17.30 Uhr üben die Zehn- bis 13-Jährigen und am Mittwoch von 17.30 bis 18.30 Uhr stehen die ab 14-Jährigen im Mittelpunkt. Trainiert wird im Untergeschoss der Rheinhalle – Eingang seitlich – in der Rheinhallen-Gaststätte im Bruch. zg