Bezirksjugendmeisterschaften

Schachlub Ketsch: Zweifach auf dem Siegerpodest

Der Nachwuchs des Schachlubs war bei den Jugendmeisterschaften auf Bezirksebene in Mannheim und Viernheim erfolgreich.

Von 
as
Lesedauer: 
Bei den Bezirksjugendmeisterschaften erspielte sich der Nachwuchs des Ketscher Schachclubs einen Titel und einen dritten Platz. © Schachclub

Ketsch. Bei den diesjährigen Bezirksjugendmeisterschaften war der Ketscher Schachclub einmal mehr zahlreich vertreten. Am Ende konnten der jüngste – Julian Fritsch – und der älteste – Sebastian Schrepp – Teilnehmer des Vereins einen Pokal mit nach Hause nehmen.

Acht ältere Ketscher Jugendliche starteten in Mannheim-Feudenheim und kämpften über zwei Tage hinweg in verschiedenen Altersklassen um jeden Punkt. Sebastian Schrepp hatte bei der U 18 schließlich knapp die Nase vorn und erreichte einen guten dritten Platz in der Endabrechung.

In Viernheim nahmen in den niedrigeren Altersklassen vier Schüler des Ketscher Vereins teil – allesamt zum ersten Mal. Die Aufregung war dementsprechend groß, aber jeder spielte mit großem Durchhaltevermögen und hoher Konzentration. So blieb kein Ketscher Teilnehmer ohne Punkt.

Brenzlige Situationen überstanden

Mehr zum Thema

Ketsch

Alfred Kief macht es spannend

Veröffentlicht
Von
zg
Mehr erfahren
Weikersheim

Vereinsmeisterschaften der DLRG verzeichnen Rekordbeteiligung

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Bei der U 8 erreichte Julian Fritsch – mit gerade einmal sechs Jahren der jüngste Teilnehmer des Klassements – nach sieben Runden mit voller Punktzahl den ersten Platz. Souverän zeigte er auch in brenzligen Situationen seine hervorragende Spielstärke und konnte am Ende einen schönen Pokal mit nach Hause nehmen. as