AdUnit Billboard
Schützengilde - Jahreshauptversammlung blickt auf außergewöhnliche Pandemie-Monate zurück

Zahlreiche verdiente Mitglieder geehrt

Von 
zg
Lesedauer: 

Ketsch. Nach der einjährigen Corona-Pause eröffnete Oberschützenmeister Dominik Schmidt die Jahreshauptversammlung und stellte die Beschlussfähigkeit der Schützengilde fest. Nach einem stillen Gedenken an die zuletzt verstorbenen Klara Rohr und Heinrich Pister ließ Dominik Schmidt die vergangenen nunmehr zwei Jahre Revue passieren. Leider fielen in dieser Zeit zahlreiche Aktivitäten – wie das Ostereierschießen, die Vater- und Muttertagsfeier, das Ferienprogramm sowie das Königsschießen – aus.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Die Renovierung der Gaststätte wurde hingegen in diesem Jahr abgeschlossen. Der Dank galt den vielen Helfern, ohne die dieses Projekt nicht zu stemmen gewesen wäre. Die Finanzen hatte derweil Ursula Heringer trotz der schwierigen Lage wieder fest im Griff. Die Vorstandschaft wurde von der Versammlung entsprechend einstimmig entlastet.

Die Geehrten

Neues Ehrenmitglied: Uwe Schwarck.

Bronzenadel: Yilmas Eckici, Konrad Friebe und Torsten Niedermeyer.

50 Jahre: Jürgen Dehmer, Helmut Rohr und Robert Krupp.

40 Jahre: Andreas Keilbach, Peter Schmidt, Beate Schwarck, Ursula Heringer, Siegmar Hornstein und Oliver Pauli. 30 Jahre: Bernd Schneider, Norbert Kolla sowie Selina Rohr.

25 Jahre: Norbert Gieser, Jürgen Bittermann, Gerhard Hübel, Oliver Kneis, Günter Müller, Dieter Mummert und Manfred Schmidt. Zehn Jahre: Antun Pavic und Rolf Vögtler.

Großes Kreisehrenzeichen besondere Verdienste: Norbert Gieser.

Kreisehrenzeichen in Silber: Thomas Keßler, Andreas Bofinger und Thomas Pfeiffer.

Kreisehrenzeichen in Bronze: Hans Peter Hack und Torsten Niedermeyer.

Als Referent für die Sparte Schwarzpulver wurde Torsten Niedermeyer gewählt. Thomas Gredel übernimmt die Sparte Sportpistole, alle anderen Referenten wurden bestätigt. Das Amt des Sportleiters übernimmt Bernd Schneider. zg

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1