AdUnit Billboard
Evangelische Kirchengemeinde - Seit 30 Jahren gibt es die Gruppe Morgenlob / Zehn Jahre Frauensonntag gefeiert

Der Gesprächskreis ist ein Aktivposten

Von 
kg
Lesedauer: 
Martina Naber (v. l.), Christel Schmelz, Hanni Scheider, Claudia Willner-Gass, Silke Reister, Marianne Seitz, Ulla Kilian und Dorle Konrad bilden die Gruppe Morgenlob, die es seit 30 Jahren in der evangelischen Kirchengemeinde gibt. © Wolfgang Schwindtner

Neulußheim. Gleich zwei Jubiläen konnte die evangelische Frauenarbeit in der Gemeinde feiern. Zum zehnten Mal wurde Frauensonntag gefeiert, dieses Mal ging es um spannende Machtfragen. Frauengestalten des Neuen Testaments standen im Mittelpunkt. Eine Richterin, die in den Krieg zieht, eine Nomadin, die zur Mörderin wird und eine Mutter, die um ihren Sohn trauert, der Angst und Schrecken als Kriegsherr verbreitet hat. Diese Frauen kamen zur Sprache, wurden dargestellt mit passenden Kostümen und in ihrem Umfeld.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Auch der Frauen wurde gedacht, die immer wieder Opfer werden in Kriegen, die der Gewalt schutzlos ausgeliefert sind, denen man wünscht, sie würden einmal Zugang zur Macht bekommen. Es waren herausfordernde Texte und Gottes Wirken in diesen Geschichten voller Macht und Gewalt zu entdecken und Wege aus der Gewalt zu suchen bleibt eine große Aufgabe.

Im Anschluss an den Gottesdienst wurde im Gemeindehaus im kleinen Rahmen gefeiert. Frauen aus unterschiedlichen Zusammenhängen mit ganz unterschiedlichen Biografien treffen sich unter Leitung von Hanni Schneider und Gerda Schellenberger seit über 30 Jahren immer dienstags zum gemeinsamen Gebet und zum Austausch über Fragen des Glaubens.

Die Gruppe veranstaltete in den letzten 30 Jahren zahlreiche Frauenfrühstücks, Nachtcafés, Vortragsabende und beteiligte sich intensiv am gemeindlichen Leben. Hanni Schneider blickte zurück auf diese bewegenden Jahre und dankte allen, die die Gruppe in den letzten Jahrzehnten unterstützt haben. kg

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1