AdUnit Billboard
Übungsabend

Freiwillige Feuerwehre Neulußheim macht Werbung in eigener Sache

Beim Übungsabend erhalten Interessierte Einblick in die alltägliche Arbeit der Rettungskräfte - auch in Sachen Geräte und Erste Hilfe.

Von 
Renate Hettwer
Lesedauer: 
Der Übungsabend zeigt die Leistungsfähigkeit der Neulußheimer Feuerwehr auf, die mit ihm auch Werbung in eigener Sache macht, auf der Suche nach neuen Kameradinnen und Kameraden ist. © Feuerwehr

Neulußheim. Die Feuerwehr ist in ganz Deutschland über die Notrufnummer 112 erreichbar. Zentraler Ort für Ausrüstung und Fahrzeuge ist die Feuerwache beziehungsweise das Feuerwehrhaus. So steht es in Wikipedia. Und eine der über 23.000 bestehenden Freiwilligen Wehren befindet sich mit ihrem Feuerwehrgerätehaus in Neulußheim. Im Rahmen der Übungen lernen hier die Feuerwehrleute bewährte Rettungstechniken kennen und profitieren vom Erfahrungsschatz anderer.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Um der Bevölkerung Neulußheims einen Einblick in die Arbeit der Wehr zu geben und mit dem Gedanken, weitere neue, aktive Kameradinnen und Kameraden zu gewinnen, fand dieser Tage ein offener Übungsabend der Freiwilligen Feuerwehr Neulußheim statt. Und wer immer schon mal hinter die Kulissen der Wehr schauen wollte, hatte an diesem Abend ausreichend Gelegenheit dazu.

Wie funktioniert ein Spreitzer?

Wie funktioniert und wie bedient man einen Spreitzer? Gerhard Villhauer half bei der Bedienung des gut 20 Kilogramm schweren Gerätes, das bei den interessierten Besuchern einen großen Eindruck hinterließ. Natürlich wurden viele Fragen zu den Gerätschaften gestellt, die Gerhard Villhauer und Asim Grabovac gerne beantworteten. Langeweile kam an diesem Abend nicht auf.

Mehr zum Thema

Spektakulärer Unfall

Auto auf B 39 bei Neulußheim/Hockenheim durch die Luft geschleudert

Veröffentlicht
Von
Matthias Mühleisen
Mehr erfahren

Wer hat nicht schon einmal mit eigenen Augen einen Unfall sehen müssen. Polizei, Notarzt und die Retter der Feuerwehr kommen zur Hilfe. Doch was ist für die ehrenamtlichen Helfer der Freiwilligen Feuerwehr zu tun? Wie werden sie für solche Ernstfälle ausgebildet? Was ist an Erster Hilfe zu leisten. An der Ausbildungsstation „Erste Hilfe“ konnte man sich bei den Kameraden Martin Fath und Fabian Ballreich über Maßnahmen zur Ersten Hilfe informieren.

Ziel des Übungsabends war, jeden, ob Mann oder Frau, für die Feuerwehr zu begeistern. Der ehrenamtliche Dienst ist vielfältig und die Kameradschaft kommt bei der Feuerwehr Neulußheim auch nicht zu kurz.

Mit dem Übungsabend wurden die zahlreichen Aufgaben gezeigt und Feuerwehrkommandant Sascha Langlotz hofft dazu, bei der Bevölkerung Interesse geweckt zu haben, ein Teil des Teams zu werden.

Eigene Fähigkeiten testen

In einzelnen Stationen wurden exemplarisch mehrere Tätigkeiten der Feuerwehrleute wie beispielsweise Knotenkunde, Absturzsicherung oder die Handhabung von Atemschutzgeräten gezeigt oder erklärt. Die Besucher konnten an den einzelnen Ausbildungsstandorten ihre eigenen Fähigkeiten ausprobieren. Da staunte so mancher Steppke, was Papa oder Mama so draufhat. Für ihn ist auf jeden Fall schon heute klar, dass er mal zur Feuerwehr geht. Und vielleicht hat der Papa oder die Mama auch Interesse?

Die Kameradinnen und Kameraden freuten sich am Ende des Übungsabends, den Besuchern die ehrenamtliche Arbeit der Feuerwehr in vielen Facetten vorgestellt zu haben.

Gelegenheit, an weiteren Einsatzübungen und Tätigkeiten der Feuerwehr teilzunehmen, besteht immer mittwochs um 19.30 Uhr. Bis zur Eröffnung der Erweiterung des Feuerwehrgerätehauses wird derzeit noch im Kriegbachweg geübt.

Info: Infos unter www.feuerwehr-neulussheim.de

Freie Autorin

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1