Evangelische Kirchengemeinden - Elf junge Menschen werden am Wochenende eingesegnet

Konfirmation wird in Serie gefeiert

Von 
kg
Lesedauer: 

Neulußheim/Altlußheim. Mit der Konfirmation ist man volljährig im Glauben. Für dieses Leben werden am Wochenende elf der insgesamt 34 Konfirmanden und Konfirmandinnen aus Altlussheim und Neulußheim in zwei Gottesdiensten in der evangelischen Kirche Neulußheim den Segen erhalten. Die weiteren Konfirmationsgottesdienste in den beiden Gemeinden finden in den nächsten Monaten statt.

AdUnit urban-intext1

Für die Konfirmationsgottesdienste hatten sich die Jugendlichen mit der Frage „ Wozu bin ich auf der Welt?“ befasst, wie Pfarrerin Katharina Garben erläuterte. „Die Konfirmanden und Konfirmandinnen haben sich einen Stern auf dem „Walk of Konfi“ angelehnt an den Walk of fame in Los Angeles gestaltet.

Wozu bin ich auf der Welt? Was hat Jesus damit zu tun? Und wofür will ich einmal als Mensch stehen?“ Ihre Gedanken dazu hatten die Mädchen und Jungen auf großen Sternen aus Pappe in Szene gesetzt. Die Arbeiten werden in der Kirche aufgehängt.

Denkwürdiger Jahrgang

Pandemiebedingt wird in diesem Jahr ein denkwürdiger Jahrgang eingesegnet. Auf viele besondere Ereignisse wie eine Freizeit, den Konficup, die Radrallye der Konfis in der Horan-Region musste der Jahrgang verzichten. Der Konfirmationsunterricht fand in kleinen Gruppen, über Zoom und in mehreren Einzelterminen statt.

AdUnit urban-intext2

Dafür gehen die Angebote nach der Konfirmation weiter. Neben einem wöchentlichen Konfitreff wird es im Herbst noch – wenn die Inzidenz weiter zurückgeht – ein gemeinsames Wochenende geben.

An der Gestaltung der Gottesdienste jetzt am Wochenende und an den weiteren Gottesdiensten, die bis in den September hinein gehen werden, werden neben den Konfirmanden Diakon Jascha Richter, Vikarin Joanna Notheis, Organist Gerhard Müller, der Kirchengemeinderat sowie der evangelische Kirchenchor beteiligt sein. kg

AdUnit urban-intext3