AdUnit Billboard
Volkshochschule - Vortrag von Dipl.-Psych. Claudia Jessen

Mit der Angst leben

Von 
vhs
Lesedauer: 

Neulußheim. Die Volkshochschule Hockenheim veranstaltet in Zusammenarbeit mit der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg (KVBW) am Donnerstag, 12. Mai, um 19 Uhr im Alten Bahnhof einen Gesundheitsvortrag zum Thema „Angst – wenn sie krank macht“.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Angst gehört zu den Basisgefühlen und hat eine schützende Funktion. Wenn das Angstgefühl jedoch dauerhaft auftritt, zu Leiden oder ausgeprägtem Vermeidungsverhalten führt, kann eine behandlungsbedürftige Angststörung dahinterstecken. Ob Angst vor Spinnen, großer Höhe oder engen Räumen, anderen Menschen, Krankheit, der Zukunft oder einfach ein unerklärliches, scheinbar nicht anlassbezogenes Gefühl der Furcht bis hin zu Panikattacken – jede Form kann die Betroffenen daran hindern, das Leben zu führen, das sie sich wünschen. Biologisch-biochemische spielen genauso eine Rolle wie lebens- und lerngeschichtliche Prozesse.

Behandlungen sind möglich

Der Vortrag möchte vermitteln, wann Grenzen überschritten werden und wie man damit umgehen kann. Es werden bedeutsame Krankheitsbilder und sowohl psychotherapeutische als auch medikamentöse Behandlungsmöglichkeiten vorgestellt. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, Referentin Claudia Jessen, Dipl.-Psych., Fragen zu stellen.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Der Eintritt ist frei, die geltenden Hygienevorschriften sind zu beachten und eine Anmeldung ist erforderlich. vhs

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1