SPD-Ortsverein

Sammlung für die Hockenheimer Tafel

Solidarität mit Armen zeigen

Von 
rhw
Lesedauer: 

Neulußheim. Soziale Gerechtigkeit und Solidarität mit den Schwächeren der Gesellschaft sind besonders in diesen schwierigen Zeiten, begonnen mit der Corona-Pandemie, der wirtschaftlichen Unsicherheit und den Energiepreissteigerungen infolge des Ukrainekriegs, wichtige Themen und von je her zentrale Anliegen der SPD. Dass man auch in diesen Zeiten hilfreich tätig sein kann, zeigen wiederum die Neulußheimer Sozialdemokraten mit ihrem Spendenaufruf für die Hockenheimer Tafel.

In der Zeit von Montag, 28. November, bis Samstag, 3. Dezember, werden erneut große Infotonnen, mit dem Hinweis auf die Sammelaktion für die Hockenheimer Tafel, an verschiedenen Stellen im Ort aufgestellt. In den danebenstehenden Körben können haltbare Lebensmittel eingelegt werden. Auch Körperhygieneartikel können gebracht werden.

Für dieses Mal als kleine Ergänzung und im Hinblick auf den kommenden Nikolaustag wäre es schön, wenn kleine Tütchen mit Süßem eingelegt würden. Schokoladentafeln und Gummibärchen gehen da immer. Die SPD fordert die Bürger auf – wie schon zu Ostern – Herz mit den Schwächeren der Gesellschaft zu zeigen, die es jetzt ganz besonders schwer haben. Die Neulußheimer Bevölkerung hat dies bei vorhergehenden Tafelaktion schon in besonderem Maße gezeigt.

Mehr zum Thema

SPD

Sammelaktion für „Appel + Ei“

Veröffentlicht
Von
zg
Mehr erfahren
AGV

Frauenchor „Women’s Voice“ in Neulußheim: Überraschung für Hella Walter

Veröffentlicht
Von
Renate Hettwer
Mehr erfahren
Erdölsuche

Grüne wollen potenzielle Förderung im Keim ersticken

Veröffentlicht
Von
aw
Mehr erfahren

Sammelkörbe stehen bei Familie Engelhardt in der Bahnhofstraße 51, in der Altlußheimer Straße 11 bei Gemeinderat Hanspeter Rausch und in der Zeppelinstraße 14 bei Gemeinderätin Renate Hettwer.

Rückfragen an Dagmar Engelhardt, Telefon 06205/3 46 52 oder Renate Hettwer, Telefon 06202/3 73 65. rhw