VHS

Schnarchen und die Folgen

Gesundheitsvortrag im Alten Bahnhof

Von 
vhs
Lesedauer: 

Neulußheim. Die Volkshochschule Hockenheim veranstaltet in Zusammenarbeit mit der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg (KVBW) am Donnerstag, 24. November, 19 Uhr, im Alten Bahnhof einen Gesundheitsvortrag zum Thema „Schnarchen und Schlafapnoe“. Referentin ist Dr. Mareike Ast.

Über neun Prozent aller Frauen und 24 Prozent aller Männer im Alter zwischen 30 und 60 Jahren leiden unter schlafbezogenen Atemstörungen (SBA). Unter ihnen tritt das obstruktive Schlafapnoe-Syndrom (OSAS) mit zwei Prozent Betroffenheit bei Frauen und vier Prozent bei Männern am häufigsten auf.

Diese Erkrankung ist durch wiederkehrendes Zusammenfallen der oberen Atemwege im Schlaf charakterisiert. Die Betroffenen klagen typischerweise über Schnarchen, eine ausgeprägte Tages- und Morgenmüdigkeit, eine erhöhte Einschlafneigung verbunden mit Mikroschlafattacken und somit über einen nicht erholsamen Schlaf.

Mehr zum Thema

Überblick zum Winter

Die wichtigsten Fakten zu Corona und Long Covid

Veröffentlicht
Von
Philipp Laage
Mehr erfahren

Grund für das Kollabieren der Atemwege ist zum einen ein reduzierter Muskeltonus im Schlaf, zum anderen anatomisch bedingte Engstellen. Als Folge treten kardiovaskuläre Erkrankungen wie Bluthochdruck, Schlaganfall oder Herzinfarkt verstärkt auf. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, der Referentin Fragen zu stellen. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung erforderlich. vhs