AdUnit Billboard
Ferienprogramm - Coole Moves bei „Hip-Hop für Kids“ im Kinder- und Jugendtreff „Point“ machen Lust auf das nächste Mal

Vom Lied „Iko Iko“ bis hin zu einem Robotertanz

Von 
zg
Lesedauer: 

Neulußheim. Fast ein Dutzend Kinder hat sich am Kinder- und Jugendtreff „Point“ mit dessen Leiterin Yvonne Diehm zum Ferienprogramm „Hip-Hop für Kids“ getroffen. Das Angebot fand dabei in der Turnhalle am Messplatz statt.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Nach kurzer Begrüßung und Fragerunde, wer schon ein mal alles getanzt hat, stiegen die Teilnehmer mit einem „Warm up“ ins Training ein. In der Aufwärmungsrunde lernten die Kinder einfache Hip-Hop-Schritte, bei denen es vor allem wichtig ist, „immer schön locker zu sein und mit den Knien zu wippen“, wie Diehm sagte.

Wer wollte, durfte auch vorne für die anderen Kids eine Bewegungsübung vormachen. Ein mutiger Teilnehmer meldete sich, um den anderen Kindern seinen absoluten Lieblingsschritt zu zeigen.

Danach begann Yvonne Diehm mit der Choreografie eines kurzen Tanzes zum beliebten Lied „Iko Iko (My bestie)“ von Sänger Justin Wellington, das den Kindern sehr gut gefiel und zu dem sie gerne tanzten. Ein Junge meinte, dass es sogar sei Lieblingslied sei.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Schnell lernten die Jungen und Mädchen die Schritte und hatten sichtlich Spaß dabei, sich zu bewegen. Nach mehrmaliger Wiederholung der Choreografie durfte zum Abschluss der beliebte „Stopptanz“ nicht fehlen, „der einfach von jedem Kind gerne gespielt wird“, weiß Diehm.

„So vergingen die zwei Stunden des Programms wie im Flug und einige freuen sich schon auf den nächsten Hip-Hop-Ferienspaß im nächsten Jahr“, zieht Yvonne Diehm ein positives Fazit. zg

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1