Mannheimer Straße 59 - Angebot für alle Bürger über 18 Jahre am 1. Juli / Anmeldung nur telefonisch

150 Impfdosen für Oftersheimer

Von 
zg
Lesedauer: 
Bei der Impfaktion der Gemeinde im April begrüßte Bürgermeister Jens Geiß (l.) den ersten „Impfling“ Ernst Probst (82). Die Medizin-Studentin Ciara Bechinger (r.) gab ihm die Injektion. © Montalbano .

Oftersheim. Nach der positiven Resonanz auf die Vor-Ort-Impfungen in allen 54 Kommunen des Rhein-Neckar-Kreises möchte das Landratsamt als Betreiber dreier Impfzentren zusammen mit den Städten und Gemeinden im Landkreis die Aktion wiederholen.

AdUnit urban-intext1

Vorbehaltlich der Zuverlässigkeit der Impfstofflieferungen plant das Landratsamt derzeit mit 1500 Impfungen in jeder Großen Kreisstadt – wie kürzlich über fünf Tage mit großem Erfolg in Schwetzingen – sowie 150 in den übrigen Kommunen des Kreises. Das heißt auch in Oftersheim können 150 Impfdosen zusätzlich verimpft werden. Termin ist am Donnerstag, 1. Juli, in der Mannheimer Straße 59. Die Zweitimpfung ist am 12. August, teilt die Gemeindeverwaltung mit. Das Vakzin ist ein mRNA-Produkt, also Moderna oder Biontech.

Das sind die Berechtigten

Berechtigt sind alle, die mit Hauptwohnsitz in Oftersheim wohnen und mindestens 18 Jahre alt sind. Sie können sich ausschließlich telefonisch – also nicht per E-Mail – am Montag, 28. Juni, ab 8.30 Uhr zum Impftermin unter der Nummer 06202/59 71 31 anmelden. Wenn alle Impftermine vergeben sind, ist keine Anmeldung mehr möglich.

Bereits im April (mit dem zweiten Termin im Mai) gab es eine Vor-Ort-Impfaktion in der Hardtgemeinde – damals allerdings aufgrund der noch geltenden Priorisierung ausschließlich für Senioren. Insgesamt bekamen 280 Menschen eine Injektion mit Moderna. Zwei mobile Impfteams des Rhein-Neckar-Kreises machten Station im Rose-Saal, sie wurden unterstützt von Mitarbeitern der Gemeindeverwaltung. zg

AdUnit urban-intext2