AdUnit Billboard
Corona - Für Test in der Kurpfalz-Apotheke online anmelden / 589 Infizierte im Verbreitungsgebiet

Aktive Fälle steigen weiter an

Von 
nina/mics
Lesedauer: 

Oftersheim/Region. Im Verbreitungsgebiet sind Stand Donnerstag, 18. November, 589 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. In Oftersheim sind es 57 Personen. Schwetzingen hat mit 127 aktiven Fällen den Höchstwert vor Hockenheim (75) sowie Plankstadt und Brühl (je 66). Die wenigsten Fälle gibt es derzeit in Altlußheim (17).

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Insgesamt wurden seit dem Ausbruch der Pandemie im Rhein-Neckar-Kreis 31 258 Fälle gemeldet. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 316,1. Sie ist im Vergleich zum Vortag um 7,3 gestiegen. Es gibt 371 Neuinfektionen, das sind 68 mehr als am Tag zuvor. Somit sind im Kreis aktuell 2477 aktive Fälle bekannt. 28 300 Personen sind wieder genesen. Seit Beginn der Pandemie sind 481 Infizierte im Kreis verstorben.

Die Kurpfalzapotheke hat außerdem den Anmeldungsprozess der Testungen verändert. Interessierte sollen nicht mehr anrufen, sondern sich über die Internetseite unter https://apo-schnelltest.de/kurpfalz-apo-oftersheim anmelden. Die Alarmstufe in Baden-Württemberg gilt nun seit vergangenem Mittwoch. Der Zutritt ist in vielen Lebensbereichen – etwa in Restaurants, Museen, bei Ausstellungen oder bei Veranstaltungen – nur noch für geimpfte oder genesene Personen möglich.

Lage in Krankenhäusern kritisch

Grund: Am vergangenen Dienstag wurden auf den Intensivstationen im Land am zweiten Werktag in Folge mehr als 390 Covid-19-Patienten behandelt. Deshalb wurde in Baden-Württemberg die sogenannte Alarmstufe ausgerufen. „Die Lage in den Krankenhäusern ist kritisch, Operationen müssen bereits verschoben werden“, sagte Gesundheitsminister Manne Lucha und appelliert an die Bürger: „Wir alle wissen, wie die Lösung und der Weg aus der Pandemie aussieht. Die Impfungen sind der Schlüssel im Kampf gegen das Virus. Lassen Sie sich impfen, wenden Sie sich dazu an Ihren Hausarzt oder nehmen Sie lokale Impfangebote wahr.“ In der Alarmstufe darf sich nur noch ein Haushalt mit einer weiteren Person treffen. Geimpfte und genesene Personen werden dabei nicht mitgezählt.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Im Einzelhandel gilt eine 3G-Regelung, das heißt, für nicht immunisierte Personen ist der Zutritt nur mit negativem Antigen-Schnelltest erlaubt. Ausgenommen von der 3G-Regel sind Geschäfte der Grundversorgung, Märkte im Freien sowie Abhol- und Lieferangebote. nina/mics

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1