Corona

Der Wert liegt im Rhein-Neckar-Kreis bei 19,7

Von 
vas
Lesedauer: 

Oftersheim/Region. Oftersheim/Region. Im Verbreitungsgebiet der Schwetzinger Zeitung/Hockenheimer Tageszeitung sind Stand - Donnerstag, 10. Juni - noch 50 Menschen mit dem Coronavirus infiziert.

AdUnit urban-intext1

Die Kommunen Hockenheim (15) und Oftersheim (neun) sowie Plankstadt (sechs) haben die Höchstwerte, sofern man von diesem Begriff bei den niedrigen Zahlen überhaupt noch sprechen kann. Reilingen hat gar keinen Fall mehr, in Ketsch ist derzeit nur eine Person infiziert, in Altlußheim sind es drei.

Insgesamt gibt es seit dem Ausbruch der Pandemie im Rhein-Neckar-Kreis 22 350 Fälle. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 19,7. Sie ist im Vergleich zum Vortag um 0,7 gesunken. 22 Menschen haben sich neu infiziert, das sind zwei mehr als am Tag zuvor. Somit sind im Kreis aktuell 211 aktive Fälle bekannt. 21 717 Personen sind wieder genesen. Seit Beginn der Pandemie sind 422 Infizierte im Kreis verstorben.

In der Schwetzinger GRN-Klinik sind - ebenfalls Stand Donnerstag, 10. Juni - ein Infizierter und ein Verdachtsfall auf der Isolierstation. Auf der Intensivstation befindet sich nach wie vor ein Patient, der aber glücklicherweise nicht beamtet werden muss, heißt es in einer Pressemitteilung des Krankenhauses. vas

AdUnit urban-intext2