Geschäftsleben - Gemeinde bestellt beim „Näh-Paradies“ Die 160 Rathaus-Mitarbeiter sind jetzt bestens geschützt

Von 
zg
Lesedauer: 
Heike Schottek übergibt Jens Geiß in ihrem „Näh-Paradies“ die Masken. © Gemeinde

Oftersheim. Heike Schottek vom „Näh-Paradies“ kommt derzeit kaum von der Nähmaschine weg. So groß ist die Nachfrage nach Mund-Nase-Masken.

AdUnit urban-intext1

Das Nähen dieser Masken kommt natürlich noch zusätzlich zum üblichen Tagesgeschäft hinzu. Auch für die Mitarbeiter des Rathauses griff sie zur Nähmaschine, Bürgermeister Jens Geiß hatte bei ihr für alle 160 Beschäftigten Schutzmasken bestellt. Heike Schottek fand sogar einen farblich passenden grün-weißen Stoff.

Der Rathaus-Chef bedankte sich für die Spezialanfertigung, die natürlich von der Gemeinde bezahlt wird. „Gerade in der jetzigen Zeit ist die Stärkung des örtlichen Gewerbes gefragt“, sagte Jens Geiß, als er die Masken in Empfang nahm. zg