Kehder-Haus

Elterncafé sieht sich als integrativ und total offen

Heide Graze gibt Ukrainern wertvolle Tipps

Von 
jog
Lesedauer: 

Oftersheim. Es gab eine Phase, da stieß das Elterncafé für Menschen aus der Ukraine auf keine Resonanz mehr und deshalb gab’s dann auch eine schöpferische Pause für diese rundum sinnvolle Einrichtung. Inzwischen gehört die Auszeit des Elterncafés in „Ofdasche“ der Vergangenheit an. Seit einem knappen Monat, genauer gesagt seit dem 11. Oktober, können die sozialen Beziehungen wieder gepflegt werden.

Das Integrationsbüro der Gemeinde freut sich über die Wiedereröffnung, denn hier können geflüchtete Eltern aus dem Kriegsgebiet der Ukraine Kontakte pflegen. Es wird gemeinsam gefrühstückt, sich zwischenmenschlich ausgetauscht und die Ukrainer erhalten hilfreiche Informationen. Sie können den Sozialraum besser kennenlernen und sämtliche Fragen rund um das Thema „Familie und Kind“ stellen.

Das Elterncafé findet jeweils dienstags von 15 bis 17 Uhr im Unterrichtsraum des Siegwald-Kehder-Hauses in der Mannheimer Straße 19 statt. Kinder und Babies können gerne mitgebracht werden. Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Dolmetscherin unterstützt bei vorhandenen sprachlichen Barrieren. Leitung des Elterncafés sowie Kontakt: Heide Graze, E-Mail atemraum@graze-lebensbalancen.de. jog

Mehr zum Thema

Siegwald-Kehder-Haus

Kontakte im Elterncafé

Veröffentlicht
Von
zg
Mehr erfahren