Corona

Inzidenzzahl im Rhein-Neckar-Kreis fällt auf 143,3

Von 
Anette Zietsch
Lesedauer: 

Oftersheim/Region. Die Sieben-Tage-Inzidenz des Rhein-Neckar-Kreises ist im Vergleich zum Vortag um 7,9 auf 143,3 (Stand: 3. Mai) gesunken. Das meldet das Landratsamt. Es gibt derzeit 1282 aktive Fälle, seit Beginn der Pandemie sind insgesamt 20 823 Menschen an Corona erkrankt und 382 verstorben.

AdUnit urban-intext1

In Heidelberg liegt der Inzidenzwert bei 71,2 und damit um 0,6 niedriger als am Sonntag. Dort haben sich seit Pandemie-Ausbruch 4865 Menschen mit dem Virus infiziert, 59 sind verstorben. Aktuell sind in Heidelberg 173 aktive Fälle gemeldet.

Im Verbreitungsgebiet unserer Zeitung liegen die Horan-Gemeinden Hockenheim, Reilingen, Altlußheim und Neulußheim bei über 300 aktiven Fällen pro 100 000 Einwohner. Hockenheim steht mit 83 aktiven Fällen auch bei den absoluten Zahlen an der Spitze der Tabelle. Ketsch (19) weist die wenigsten gemeldeten Infektionen auf.

In Oftersheim geht Bürgermeister Jens Geiß in den sozialen Medien auf die Details in der Hardtgemeinde ein: 29 aktuelle Infektionsfälle, vier Neuinfektionen seit dem Vortag (resultieren aus Fällen innerhalb von Familien, in denen bereits ein Familienmitglied positiv war) und keine Genesen-Meldungen. 37 Einwohner befinden sich in Quarantäne, die Sieben-Tage-Inzidenz von Oftersheim liegt bei 154,5. Die Altersstruktur der Infizierten skizziert der Bürgermeister folgendermaßen:

AdUnit urban-intext2

Zwei Fälle sind jeweils bekannt in den Altersgruppen bis zehn Jahren, zwischen elf und 20 Jahren sowie von 21 bis 30 Jahren. Sieben Infizierte sind im Alter von 31 bis 40 Jahren, der Hauptanteil mit elf Corona-Kranken fällt auf die Gruppe zwischen 41 und 50 Jahren. Drei Betroffene sind zwischen 51 und 60 Jahren und zwei Fälle liegen im Alter von 61 bis 71 Jahren.

Corona-Infektionen älterer Mitbürger gibt es in Oftersheim derzeit nicht - was aller Wahrscheinlichkeit nach an den flächendeckenden Impfungen bei den Senioren liegen dürfte.

AdUnit urban-intext3

Auch in der unmittelbaren Nachbarschaft sind die Inzidenzzahlen mittlerweile unter die 200er-Marke gerutscht: In Mannheim liegt der Wert bei 185,7, auf der anderen Seite des Rheins im Rhein-Pfalz-Kreis bei 144,9, in der Stadt Speyer bei 166,1 und in der Stadt Ludwigshafen bei 167,8. Und in Hessen sieht’s so aus: Im Landkreis Bergstraße ist der Wert bei 134,6. im Odenwaldkreis jedoch noch bei 179,9.

AdUnit urban-intext4

Redaktion Lokalredaktion, zuständig für Oftersheim und Eppelheim