Gemeindebücherei - Abholung nur mit Terminvereinbarung Medien gibt’s aus dem Fahrstuhl

Von 
zg
Lesedauer: 

Oftersheim. In der Lockdown-Zeit ist Lesen eine beliebte Freizeit-Beschäftigung. Deshalb bietet die Gemeindebücherei auch wieder einen kontaktlosen Abholservice über den Fahrstuhl an. Und so funktioniert’s:

AdUnit urban-intext1

Nutzer stöbern mit dem Webopac (https://bibliotheken.kivbf.de/oftersheim) im Medienangebot der Bücherei. Sie notieren sich bis zu sechs Medien und geben diese telefonisch unter der Nummer 06202/59 71 55 oder per E-Mail: buecherei @oftersheim.de an das Team der Bücherei weiter (Autor, Titel, Standort, Verfügbarkeit).

Die Nummer des Oftersheimer Bibliotheksausweises und eine Telefonnummer zur Terminvereinbarung müssen unbedingt angeben werden. Die Mitarbeiterinnen der Bibliothek stellen dann die gewünschten Medien zusammen und verbuchen diese auf den Bibliotheksausweis. Zu einem vereinbarten Termin können die Medien an der Bücherei abgeholt werden. Die Übergabe erfolgt über den Fahrstuhl, dort ist eine Klingel angebracht. Der Fahrstuhl und das Büchereigebäude dürfen dabei nicht betreten werden.

Drei Tage in Quarantäne

Die Rückgabe von Medien ist ebenfalls nur nach Terminvereinbarung möglich, die Medien kommen danach für drei Tage in Quarantäne, bis sie zurückgebucht werden. Das Bücherei-Team bittet die Nutzer, keine Rückgaben vor die Tür legen, der Entleiher haftet für die Medien.

AdUnit urban-intext2

Das Team weist außerdem darauf hin, dass zurzeit keine Neuanmeldungen bearbeitet werden und Vormerkungen nicht wie gewohnt funktionieren, da zu wenig Bücher zurückkommen. Alle Medien sind dann einheitlich für vier Wochen entleihbar, es wird nicht gemahnt und die abgelaufenen Medien werden verlängert. Die üblichen Mengen-Ausleihbeschränkungen für fünf Spiele, fünf DVDs, zehn CDs oder drei Tonies pro Ausweis gelten weiterhin. zg