Corona-Zahlen - Im Kreis sinkt die Sieben-Tage-Inzidenz am Freitag geringfügig auf 54,7 Oftersheim im zweistelligen Bereich

Von 
az
Lesedauer: 

Oftersheim/Region. Sieht man von den Großen Kreisstädten Schwetzingen (17 Fälle) und Hockenheim (27) ab, ist die Zahl der aktiven Corona-Fälle nur noch in zwei Gemeinden unseres Verbreitungsgebietes (Stand: Freitag) zweistellig: in Oftersheim (12) und in Reilingen (20). Die wenigsten aktiven Fälle in unserem Verbreitungsgebiet gibt es derzeit in Plankstadt (4).

AdUnit urban-intext1

Die Sieben-Tage-Inzidenz lag im Rhein-Neckar-Kreis am Freitag bei 54,7 pro 100 000 Einwohner (0,7 weniger als am Vortag), es gab 59 Neuinfektionen (sieben mehr als am Vortag), die Zahl der aktiven Fälle belief sich auf 580 (drei weniger als am Donnerstag). Bedauerlicherweise kam auch ein weiterer Todesfall dazu, so dass sich die Zahl der Verstorbenen seit Pandemie-Beginn im Kreis auf 354 Menschen summiert. 14 949 Patienten hatten das Virus seit Beginn der Tests.

In der Stadt Heidelberg stagnierte die Sieben-Tage-Inzidenz am Freitag auf niedrigem Niveau bei 28,5 bei 100 000 Einwohnern. Neuinfektionen gab es sechs (fünf weniger als am Donnerstag) und aktive Fälle wurden 75 gezählt (drei mehr als am Donnerstag). az