Kultur - Auftritt um zwei Monate verschoben / Statt im Rose-Saal jetzt in der Kurpfalzhalle Profitlich sagt sich im Mai an

Von 
zg/az
Lesedauer: 
Markus Maria Profitlich zeigt bei seiner Jubiläumstour das Beste aus 35 Jahren „Mensch Markus“. Hier ist er bei der 100. Folge im Jahr 2009 zu sehen. © dpa

Oftersheim. Das Kulturamt der Gemeinde zeigte sich bei der Planung seiner Veranstaltungen zuversichtlich. Doch die Hoffnungen erfüllten sich nicht: Die Veranstaltung mit Markus Maria Profitlich muss wegen der Corona-Pandemie sowohl zeitlich als auch räumlich verlegt werden: von Freitag, 5. März, im Rose-Saal auf Freitag, 7. Mai, in die Kurpfalzhalle, teilt Kulturamtsleiter Guido Hillengaß mit. Hallenöffnung ist um 19.30 Uhr, los geht’s um 20.15 Uhr.

AdUnit urban-intext1

Das Programm bleibt bestehen. Zu seiner großen Jubiläumstour von „Mensch Markus“ serviert der Drei-Sterne-Koch der Unterhaltung mit feiner Zunge und unter Einsatz seines ganzen Körpers das Beste, das seine Gag-Küche in den letzten 35 Jahren gezaubert hat, heißt es in der Vorankündigung. Von leisen Tönen, die an die Zartheit eines Soufflés erinnern, bis zur brachialen Wucht einer doppelten Schlachtplatte ist alles dabei, was das Herz eines Comedy-Gourmets begehrt.

Unterstützt wird er dabei abwechselnd von seinen „Beiköchen“ Ingrid Einfeldt, Volker Büdts (beide „Mensch Markus“) oder Holger Güttersberger (Berliner Kabarett-Theater „Die Stachelschweine“).

„Ein Abend voller Geschmacksexplosionen erwartet die Besucher – zubereitet in der Tradition von Jerry Lewis, Heinz Erhardt und Monty Python. Warum sich mit Pommes zufriedengeben, wenn man fürs gleiche Geld ein Zwölf-Gänge-Menü haben kann?“, verspricht Profitlich. zg/az